Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Marktbericht KW 48: Mit ersten Moro begann die Kampagne der Blutorangen

06. Dezember 2019

Spanische Navelina dominierten vor griechischen. Italienische Navel kamen bloß selten an. Türkische Fukumoto schmeckten in Berlin köstlich und kosteten dort 1,20 € je kg. Südafrikanische Valencia Late waren in spärlichen Mengen nur in Frankfurt und München zu finden. Mit ersten italienischen Moro begann die Kampagne der Blutorangen.

Bildquelle: Shutterstock.com Blutorangen
Bildquelle: Shutterstock.com

Dies geht aus dem "Marktbericht KW 48 / 19" des Bundesanstalts für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) hervor.

Auf Cara Cara aus Spanien konnte ab Mittwoch zugegriffen werden: Diese überzeugten hinsichtlich ihrer organoleptischen Eigenschaften bereits, sodass sie flott aufgenommen wurden. Auch wenn die Saison gerade erst startete, konnte die Abwicklung durchaus schon zufriedenstellen. In Köln fragten die Kunden vor allem nach kleineren Kalibern. Je näher das Wochenende und somit der 1. Advent rückte, desto freundlicher zeigte sich das Interesse. Die Bewertungen konnten dennoch nicht immer angehoben werden. Bloß in Hamburg verteuerten sich die griechischen und in Frankfurt die spanischen Navelina leicht.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Quelle: BLE-Marktbericht KW 48/ 19
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 06.12.2019

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Navelina, dominiert