Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Marktbericht KW 34 Trauben: Die Präsenz türkischer Sultana weitete sich immens aus

29. August 2019

Italien dominierte mit Victoria, Michele Palieri und Crimson Seedless und ergänzte mit Black Magic und Red Globe das Geschehen. Italia und erste Thompson Seedless fielen mitunter zu kleinfruchtig aus und generierten daher nicht immer eine freundliche Beachtung. 

Bildquelle: Shutterstock.com Trauben
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Präsenz türkischer Sultana weitete sich immens aus: Die Offerten wurden in 5-kg-, 7-kg- und 9-kgSteigen umgeschlagen und gewannen ab Mittwoch merklich an Bedeutung. Ihre Notierungen bröckelten aufgrund der ausgedehnten Verfügbarkeit aber ab. Griechenland beteiligte sich mit Flame Seedless und Prime Seedless und schickte mittlerweile auch Thompson Seedless, die in Frankfurt zwischen 10,- und 18,- € je 4,5-kg-Karton kosteten. Spanische Anlieferungen tauchten nur in einem spärlichen Rahmen auf. Französische Alphonse Lavallée gesellten sich zu den bereits etablierten Prima, deren Wichtigkeit schwand. 

In Frankfurt gab es ferner inländische Artikel, die in 4-kg-Gebinden abgewickelt wurden. Das Sortiment war also breit gefächert. Das Interesse befriedigte in der Regel und konnte meistens gestillt werden. Verschiedentlich hätte die Unterbringung durchaus flotter vonstattengehen können. Die Bewertungen verharrten häufig auf dem bisherigen Niveau. Bloß in Berlin sanken sie wegen eines zu langsamen Verkaufs. In München hingegen kam es sogar manchmal zu Verteuerungen.


Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 34 / 19
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 29.08.2019

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Trauben, Sultana, Türkei