Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Marktbericht KW 33 Kirschen: Verfügbarkeit schränkte sich massiv ein

22. August 2019

Die Kampagne befindet sich vor ihrem Abschluss. Die Verfügbarkeit schränkte sich massiv einund die angebotene Qualität ließ immer öfter Wünsche offen. Das Interesse konnte trotz der begrenzten Versorgungslage mühelos gestillt werden, da es sich nicht besonders stark ausgeprägt zeigte. Dies geht aus dem "BLE-Marktbericht KW 33 / 19" hervor.

BLE-Marktbericht KW 33

In München wurde der Bedarf nicht mit neuen Abladungen, sondern mit Bestandsware befriedigt. 

Größere Produkte waren bei den Kunden noch am beliebtesten, kleinere unter 28 mm entwickelten sich immer häufiger zum Ladenhüter. Inländische Offerten bildeten die Basis der Warenpalette, türkische ergänzten sie. Die Niederlande, Belgien und Polen hatten nur örtlich komplettierenden Charakter. 

In Frankfurt tauchten kanadische Importe auf, die mit 16,- bis 18,- € je kg jedoch deutlich zu teuer und somit kaum unterzubringen waren. In Berlin wurden das Geschehen ergänzende Früchte aus der Schweiz zu 6,50 € je kg nur sehr zögerlich aufgenommen.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 33 / 19
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 22.08.2019

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Kirschen