Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Marktbericht KW 33: Die italienischen Tafeltrauben herrschten vor

24. August 2018

Die Präsenz von Victoria verstärkte sich. Michele Palieri substituierten zusehends Black Magic. Neben Italia Due intensivierten sich die Importe der regulären Italia. Der Zustrom von türkischen Sultana hatte sich merklich ausgedehnt, einzeln nach Sorten betrachtet waren sie sogar die bedeutendsten am Markt. Dies geht aus dem "BLE-Marktbericht KW 33 / 18" hervor.

Bildquelle: Shutterstock.com Trauben
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Nachfrage zeigte sich meist freundlich, ließ bloß manchmal gewisse Schwächen erkennen. Die Notierungen verharrten normalerweise auf einem konstanten Niveau. Ihre Ober- und Untergrenzen drifteten hin und wieder auseinander aufgrund von zu heterogenen Aufmachungsarten und Beerengrößen. Verlief der Absatz zu langsam, wandte man Verbilligungen an, um ihn zu beschleunigen.

Für exklusive Angebote an Alphonse Lavallée und Muscat d`Hambourg mussten die Kunden viel bezahlen, für letztere fast bis zu 4,- € je kg. Besondere Varietäten wie Cotton Candy oder Sweet Sapphire erzielten problemlos bis zu 3,80 je kg. Die Türkei schickte eine Novität: Am Frankfurter Frischzentrum trafen Sultana in Weidenkörbchen ein; mit Folie abgedeckt und attraktiver Schleife dekoriert. Die 3,4-kg-Abpackungen wurden zu ca. 10,- € offeriert.


Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Quelle: BLE-Marktbericht KW 33 / 18
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 24.08.2018

Schlagwörter

Tafeltrauben