Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Marktbericht KW 23: Verfügbarkeit Deutsche Erdbeeren dehnten sich merklich aus

14. Juni 2019

Die Anlieferungen aus Deutschland verdoppelten sich im Vergleich zur 22. KW fast. Die wenigen niederländischen, griechischen und italienischen Partien fielen dabei kaum ins Gewicht. Die Qualität der inländischen Früchte überzeugte indes nicht durchgehend, so monierten die Kunden unter anderem die Ausfärbung und Kondition sowie die Größe der Artikel. Dies geht aus dem "BLE-Marktbericht KW 23 / 19" hervor.

Bildquelle: Shutterstock.com Erdbeeren
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Nachfrage konnte mit der ausgeweiteten Verfügbarkeit nicht immer Schritt halten, sodass die Händler gezwungen waren, ihre bisherigen Aufrufe zu senken. Zum Wochenende hin verbesserten sich dann in der Regel die Unterbringungsmöglichkeiten; Pfingsten vor Augen griffen die Käufer beherzter zu. Also zogen die Notierungen wieder an. Zum Teil stiegen die Bewertungen von Donnerstag auf Freitag um bis zu 70 %. Eine Räumung gelang aber nicht ausnahmslos.

Die Saison der niederländischen und belgischen Glashausware lief in München sukzessive aus. Die italienischen Chargen verschwanden aus dem Berliner Sortiment.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 23 / 19
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 14.06.2019

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Verfügbarkeit, Deutschland, Erdbeeren, fruchthandel