Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Marktbericht KW 19: Deutsche Gurken weniger von Vergünstigungen betroffen

17. Mai 2019

Das Angebot setzte sich aus niederländischen, einheimischen und belgischen Abladungen zusammen, spanische Anlieferungen tauchten nur punktuell auf. Das Interesse war nicht besonders stark ausgeprägt. Da sich die Verfügbarkeit ausdehnte, herrschte an manchen Plätzen eine Überversorgung.

Bildquelle: Shutterstock.com Gurken
Bildquelle: Shutterstock.com

Also bröckelten die Preise ab, manchmal recht deutlich, ab und an auch nur wenig. Dies geht aus dem "BLE-Marktbericht KW 19 / 19" hervor.

Insbesondere die Artikel aus den Niederlanden und Belgien waren von den Vergünstigungen betroffen, die inländischen eher weniger. Dennoch gelang es mithilfe der Verbilligungen nicht durchgängig, den Handel nachhaltig zu beleben. Nur punktuell verteuerten sich die belgischen Produkte. Minigurken aus den Niederlanden und Deutschland wurden ab und an schneller untergebracht als zuvor, was sich aber nicht grundsätzlich auf die Notierungen auswirkte.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Quelle: BLE-Marktbericht KW 19 / 19
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 17.05.2019

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Gurken