Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Marktbericht KW 17: Europäischen Äpfeln verloren an Wichtigkeit

03. Mai 2018

Die konditionellen Schwächen vermehrten sich. Die Notierungen bröckelten daher hin und wieder ab und die Käufer wendeten sich zusehends den Importen aus Übersee zu. Hier dominierte Neuseeland mit Royal Gala und Cox Orange. Aus Chile und Argentinien wurden ebenfalls vorrangig Royal Gala bereitgestellt.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Chilenische Elstar und Granny Smith verdichteten ihre Präsenz. Geschmack und Ausfärbung ließen in der Regel kaum Wünsche offen, sodass die Abwicklung trotz der höheren Preise relativ flott verlief. Auswirkungen auf die Bewertungen hatte dies jedoch nicht unbedingt. Die einheimischen, italienischen und französischen Partien wurden oftmals rege nachgefragt, obwohl sich ihre organoleptischen Eigenschaften mancherorts verringerten.

Ergänzend gab es in Frankfurt äußerst spärlich türkische Starking zu 13,- € je 8-kg-Karton sowie portugiesische Golden Delicious zu 15,- € je 13-kg-Verpackung. Die Abnahme befriedigte generell überall. Mit einem weiteren Auffächern des Sortimentes wird in den nächsten Wochen gerechnet, so werden chilenische Braeburn für die 18. KW erwartet.

Grafik BLE-Marktbericht KW 17 / 18

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 17 / 18
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 03.05.2018

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Apfel, Europa