Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Marktbericht KW 09 Orangen: Präsenz von Lane Late aus Spanien nahm merklich zu

08. März 2019

Während sich die Präsenz von spanischen Navelina weiter einschränkte, nahm die von Lane Late aus Spanien merklich zu. Navel, Navelate und Salustiana gleicher Herkunft spielten ebenso eine tragende Rolle. Türkische Washington Navel sowie marokkanische Salustiana ergänzten, konnten bezüglich ihrer Qualität jedoch nicht immer überzeugen. 

Bildquelle: Shutterstock.com Orangen
Bildquelle: Shutterstock.com

Ägyptische Valencia Late waren in Berlin mit 0,50 € je kg sehr günstig und wurden daher flott verkauft. Spärliche italienische Abladungen fielen von der Menge nicht wirklich ins Gewicht. 

Bei den Blutorangen dominierte Italien mit Moro und Tarocco. Spanische und marokkanische Sanguinelli verstärkten ihre Bedeutung, was punktuell für Verbilligungen sorgte. Cara Cara aus Spanien rundeten die Warenpalette ab.

Generell verharrten die Notierungen auf ihrem bisherigen Niveau, da die Bereitstellung hinreichend mit den Unterbringungsmöglichkeiten übereinstimmte. Infolge intensivierter Anlieferungen sanken in Hamburg die Preise für spanische Lane Late.


Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 09 / 19
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 08.03.2019

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Orangen, Lane Late