Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Marktbericht Kleinfruchtige Zitrusfrüchte KW 47

29. November 2018

Bei den Clementinen dominierte Spanien. Italien schickte einige Abladungen, Griechenland und Portugal sehr wenige. Punktuell komplettierten marokkanische Artikel das Sortiment, welche indes hinsichtlich Größe, Geschmack und Aussehen nicht restlos überzeugten und daher nicht vollständig platziert werden konnten. 

Bildquelle: Shutterstock.com Clementinen
Bildquelle: Shutterstock.com

Bei den Satsumas rundeten türkische Importe das von Spanien geprägte Angebot ab. Mandarinen hatten sich aus dem Handel verabschiedet. Generell beschleunigte sich die Unterbringung, da sich zum einen die Nachfrage steigerte und sich zum anderen die Qualität der Produkte verbesserte. Infolge einer ausgedehnten Verfügbarkeit mussten die Vertreiber ihre Aufrufe aber dennoch oftmals senken. 

In Hamburg verteuerten sich unterdessen Offerten im Netz und mit Blatt. Hier generierten 1,5-kg-Jutebeutel in der Voradventszeit eine rege Beachtung. In Berlin beeinträchtigten im Segment der Clementinen riesige Mengen an Rückläufern aus dem LEH zu 0,25 € je 1-kg-Netz die Abwicklung am Markt.

Grafik BLE-Marktbericht Kleinfruchtige Zitrusfrüchte KW 47

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 47 / 18
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 29.11.2018

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Kleinfruchtige, Zitrusfrüchte, Zitrus