Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Marktbericht Gemüsepaprika KW 06: In Frankfurt kletterten die Preise ein wenig nach oben

15. Februar 2019

Spanische Zufuhren bestimmten die Szenerie, in der die Türkei eine etwas wichtigere und Marokko eine marginale Rolle spielte. Der Handel verlief ohne besondere Höhepunkte und auch die Bewertungen entwickelten sich anfangs uneinheitlich. In Hamburg versuchten die Vertreiber, Verteuerungen zu etablieren, was aber von den Kunden mit einer merklichen Kaufzurückhaltung quittiert wurde. 

Bildquelle: Shutterstock.com Paprika
Bildquelle: Shutterstock.com

In Frankfurt kletterten die Preise ab Mittwoch ein wenig nach oben; hier fehlten ab Donnerstag gelbe Kultivare aus Marokko. In Köln senkte man die Forderungen am Montag, um sie ab Donnerstag wieder anzuheben. In Berlin verfestigten sich die Notierungen der türkischen Offerten, was deren Vermarktung entschleunigte. Spanische Früchte konnten hingegen relativ flott abgesetzt werden.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Quelle: BLE-Marktbericht KW 06 / 19
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 15.02.2019

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Gemüsepaprika, Frankfurt, Preise