Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Marktbericht Apfel KW 20: Langsam bahnt sich ein Umbruch im Angebot an

24. Mai 2019

Die Präsenz der europäischen Chargen verminderte sich und die der Importe aus Übersee dehnten sich augenscheinlich aus. Die Kampagne der dominierenden einheimischen, italienischen und französischen Partien bog auf die Zielgerade ein und auch die Bedeutung der ergänzenden niederländischen, belgischen und polnischen Artikel begrenzte sich. Dies geht aus dem "BLE-Marktbericht KW 20/19" hervor.

Bildquelle: Shutterstock.com apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Sofern die Qualität überzeugte, griffen die Kunden kontinuierlich zu. Steigende Notierungen basierten auf der reduzierten Verfügbarkeit. In Frankfurt litten die Clubsorten aus Italien und Frankreich vereinzelt unter konditionellen Problemen. Die Zufuhren von der südlichen Hemisphäre stießen dort daher auf ein freundliches Interesse. Im Segment aus Übersee herrschte generell Neuseeland mit Royal Gala und Braeburn vor. Erste Pink Lady aus Argentinien und Chile sowie Jazz aus Neuseeland und Chile erweiterten die Produktpalette.
 

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 19 / 19
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 24.05.2019

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Äpfel, Umbruch, Angebot