Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Marktbericht Äpfel KW 13: Qualität der europäischen Partien ließ meist keine Wünsche offen

04. April 2019

Marktbestimmend blieben deutsche Produkte, allen voran Elstar, Jonagold und Boskoop. Aus Italien kamen vorrangig Granny Smith und Golden Delicious. Frankreich schickte hauptsächlich Granny Smith und Pink Lady. Hier und da verdichtete sich die Präsenz der niederländischen und belgischen Artikel, welche summa summarum einen ergänzenden Charakter hatten.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Dies geht aus dem "BLE-Marktbericht KW 13 / 19" hervor.

Polnische Abladungen trafen in Berlin ein, wo sie zu 0,65 € je kg freundlich aufgenommen wurden. Aus Übersee traten erste Gala auf; die südafrikanischen Früchte generierten in München nur geringen Zuspruch. Chilenische Royal Gala dehnten ihre Bedeutung in Hamburg aus, man leitete sie aber oftmals direkt an den LEH weiter. Insgesamt verlief der Handel stetig und ohne besondere Höhepunkte. 

BLE-Marktbericht Äpfel KW 13

Die Qualität der europäischen Partien ließ meist keine Wünsche offen, konditionelle Schwächen waren bloß selten auszumachen. Also sahen die Vertreiber kaum Anlass, an ihren Aufrufen von der 12. KW etwas zu ändern. Ab und an verteuerten sich einheimische Rubinette und Wellant. Infolge einer zu üppigen Verfügbarkeit und daraus resultierenden Beständen vergünstigten sich in München manche Varietäten. 


Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 13 / 19
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 04.04.2019

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Apfel, Qualität, fruchthandel, Europa