Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE: Landwirtschaftlicher Produktionswert sinkt 2018 auf 53,2 Milliarden Euro

20. Dezember 2018

Der Produktionswert der deutschen Landwirtschaft wird für 2018 nach Informationen des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) auf 53,2 Milliarden Euro geschätzt. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Minus von 3,6 Milliarden Euro oder 5,5 Prozent. Ein Hauptgrund ist in der langanhaltenden Trockenheit zu sehen.

Grafik Quelle: BLE
Grafik: Die Produktionswerte im pflanzlichen Bereich sind ersten Schätzungen nach unterschiedlich stark von der Dürre 2018 betroffen, insgesamt aber rückläufig. Quelle: BLE

Minus zehn Prozent bei pflanzlicher Erzeugung

Für den Produktionswert der pflanzlichen Erzeugung wird verglichen mit 2017 mit einem Minus von knapp zehn Prozent gerechnet. Er wird auf 23 Milliarden Euro geschätzt (2017: 26 Mrd. Euro). Erste Prognosen lassen große Mengenverluste bei Getreide (minus 20,5 Prozent), Kartoffeln (minus 23 Prozent) und Futterpflanzen (minus 34 Prozent) erwarten. Ein deutliches Plus zeichnet sich bei Obst mit 913 Millionen Euro ab (2017: 754 Mio. Euro).

Die geschätzten Obsterntemengen fallen trotz der Trockenheit höher als erwartet aus. Mit einem niedrigeren Marktpreis von 617 Euro pro Tonne (2017: 976 Euro/t) wird ein Produktionswert von insgesamt etwa 913 Millionen Euro prognostiziert (2017: 754 Mio. Euro).

Frischgemüse wies im Vergleich zum Vorjahr mit 3,5 Millionen Tonnen eine etwa gleich große Ernte auf (2017: 3,4 Mio. Tonnen). Die Gemüseerzeuger werden insgesamt einen Produktionswert von knapp 3,2 Milliarden Euro erzielen (2017: 2,9 Mrd. Euro).

Die Kartoffelernte wird mit 8,7 Millionen Tonnen ebenfalls deutlich unter der Vorjahresmenge von 10,4 Millionen Tonnen liegen. Für 2018 wird ein Durchschnittspreis von 195 Euro pro Tonne geschätzt (2017: 182 Euro/t). Der Produktionswert liegt bei 1,7 Milliarden Euro.

Hintergrund und weitere Informationen
Es wurden die Mengenangaben aus den verschiedenen Erhebungen von Januar bis September oder Oktober 2018 berücksichtigt. Bei den Preisen lagen teilweise Daten bis Mitte November 2018 vor. Die fehlenden Werte wurden basierend auf den Vorjahresdaten geschätzt. Eine zweite Schätzung der Landwirtschaftlichen Gesamtrechnung erfolgt im Januar 2019.

Weitere ausführliche Informationen und Daten unter Statistik und Berichte des BMEL - Landwirtschaftliche Gesamtrechnung

Quelle: BLE

Veröffentlichungsdatum: 20.12.2018

Schlagwörter

BLE, Landwirtschaftlich, Produktionswert, Euro