Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Kartoffelmarktbericht KW 36: Die Sortenpalette fächerte sich weiter auf

12. September 2019

Der Handel war mit inländischen Offerten reichlich versorgt. Teilweise verdichteten sich die Zufuhren augenscheinlich. Die Sortenpalette fächerte sich mit Adretta, Belana, Gala, sowie Musica und Subito weiter auf. Bloß selten passte das Maß des Angebotes hinlänglich zu dem der Nachfrage, sodass sich die Bewertungen annähernd auf einem konstanten Niveau halten konnten.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Vielmehr drängten massive Mengen auf den Markt. Der Absatzdruck wuchs folglich also offensichtlich an. Bei einer für gewöhnlich ruhigen Abnahme ließen sich daher Vergünstigungen nicht vermeiden. Verschiedentlich bildeten sich sogar sehr deutliche Überhänge. Doch selbst merkliche Verbilligungen vermochten diese nicht zufriedenstellend abzubauen. 

Das Ferienende im Süden brachte auch nicht die erhofften Verkaufsimpulse. Dem gegenüber hatte sich die Verfügbarkeit großfallender Kaliber oftmals eingeschränkt und lag unterhalb des Bedarfs. Daher konnten die Händler in diesem Sektor ihre Forderungen, von der regulären Entwicklung der Notierungen abweichend, mitunter etwas anheben. 

Italienische und französischen Zugänge blieben ein Nischenprodukt, das nicht überall erhältlich war. Die Preise dieser Erzeugnisse verharrten zum einen auf einem stabilen Level, zum anderen sanken sie vereinzelt leicht ab.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 36 / 19
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 12.09.2019

Schlagwörter

BLE, Kartoffel, Marktbericht, Sortenpalette