Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Kartoffelmarktbericht KW 30: Hitze halt Verkaufszahlen auf niedrigem Niveau

01. August 2019

Mit den fortschreitenden Rodungen im Inland dehnte sich das Angebot auf den Märkten offensichtlich aus. Die Mengen verdichteten sich und das Sortiment verbreiterte sich. Neu hinzu kamen Allians, Marabel sowie Princess und Sieglinde.

Grafik BLE-Kartoffelmarktbericht KW 30 / 19

Erstmalig überhaupt tauchten die glattschaligen Sunshine auf, die mit tiefgelbem Fleisch zu überzeugen wussten.

Die andauernde Hitze hielt die Verkaufszahlen auf einem niedrigen Niveau. Zusätzlich hatte die Ferienzeit den Handel verlangsamt. Außerdem war die Versorgung ja angewachsen. Den Vertreibern blieb, in der Hoffnung, die Nachfrage anzukurbeln, nichts Anderes übrig als ihre Forderungen zu senken. Bloß bei vereinzelten Varietäten vermochten sie die Bewertungen auf dem Level der Vorwoche zu fixieren.

Auf einigen Plätzen waren die italienischen Partien schon verschwunden. Ansonsten verminderte sich deren Verfügbarkeit deutlich, was nicht zuletzt der erstarkten deutschen Konkurrenz geschuldet war. Die Importe aus Italien notierten manchmal stabil, mehrheitlich tendierten ihre Preise aber zur Schwäche. Frankreich ergänzte die Produktpalette mit Agata. Örtlich flossen aus Spanien 19-kg-Steigen mit Spunta zu, die 15,- € je Packstück erzielen konnten.


Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 30 / 19
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 01.08.2019

Schlagwörter

BLE, Kartoffel, Marktbericht, Hitze, Verkaufszahlen