Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Kartoffelmarktbericht KW 13: Ruhige Lage am Kartoffelmarkt

04. April 2019

Die Märkte waren für gewöhnlich genügend mit einheimischer Lagerware versorgt. Die eher unaufgeregte Nachfrage korrelierte hinlänglich mit dem Angebot. Folglich bewegten sich die Bewertungen in der Regel auf ihrem bisherigen Niveau. Dies geht aus dem "BLE-Marktbericht KW 13 / 19" hervor.
 

BLE-Kartoffelmarktbericht KW 13 / 19 Grafik

Vereinzelte Kultivare, insbesondere festkochende Varietäten, konnten sich aufgrund von erhöhten Einständen verschiedentlich verteuern. Das Sortiment an Speisefrühkartoffeln hatte sich nicht wesentlich ausgeweitet. Allein die italienischen Zufuhren ließen örtlich eine stärker verdichtete Präsenz erkennen. Die Abnahme blieb meist hinter den Erwartungen zurück. Dessen ungeachtet verharrten die Notierungen vielfach auf einem unveränderten Level. Dank der übersichtlichen Verfügbarkeit konnten die Händler die Preise an ihren Spannengrenzen gelegentlich sogar noch ein wenig anheben. 

Die anwachsende Bedeutung von Spargel zeigte zwar schon eine gewisse positive Beeinflussung des Interesses, doch von einem lebhaften Zugriff war man noch weit entfernt. Marokkanische und tunesische Offerten spielten trotz ihrer niedrigen Bewertungen bloß eine untergeordnete Rolle, weshalb sie sich punktuell vergünstigten.

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Kartoffelmarktbericht KW 13 / 19
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 04.04.2019

Schlagwörter

BLE, Kartoffelmarktbericht, Kartoffeln