Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Bioland forscht in EU-Projekt an innovativen Anbaumaßnahmen

30. August 2018

Der ökologische Anbauverband Bioland e.V. schließt das EU-Projekt "Ökolandbau – für Innovationen im Klimaschutz" (SOLMACC) erfolgreich ab. Untersucht wurde, wie die Landwirtschaft einen Beitrag zu mehr Klimaschutz leisten kann und widerstandsfähiger gegenüber Klimaveränderungen wird.

Bildquelle: Shutterstock.com Feld
Bildquelle: Shutterstock.com

Das internationale Forscherteam um IFOAM EU, Bioland, AIAB (italienischer Bio-Verband), Ekologiska Lantbrukarna und FiBL schloss das Projekt jetzt nach vier Jahren ab.

DLOandwirtschaft verantwortet rund zehn Prozent des gesamten Treibhausgasausstoßes in der EU. Dabei entscheidet die Bewirtschaftungsmethode darüber, wie klimafreundlich ein Betrieb ist.

logo"Die extreme Dürre auf der einen und die extremen Regenfälle im Frühjahr auf der anderen Seite zeigen es ganz deutlich: Wetterextreme nehmen zu – der Klimawandel ist real", so Jan Plagge, Präsident Bioland e.V. "Ernteausfälle, unwiederbringliche Schäden an natürlichen Ressourcen und damit einhergehend eine Destabilisierung der Höfe sind die folgenschweren Auswirkungen des Klimawandels. Es ist höchste Zeit zu handeln! Hier setzt unsere Praxisforschung an: Wie können Biobetriebe dazu beitragen, mit ihrem Anbausystem dem Klimawandel entgegenzuwirken und selbst stabiler gegenüber Wetterextremen zu werden?"

In Zusammenarbeit mit europäischen Landwirtinnen und Landwirten, Beraterinnen und Beratern sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern testete Bioland 48 klimafreundliche und anpassungsfähige Landwirtschaftspraktiken auf zwölf Demonstrationsbetrieben. Die Maßnahmen sollten Treibhausgase reduzieren, das Risiko von Klimafolgeschäden mindern sowie ökonomisch und ökologisch tragfähig sein. Zu den konkreten Maßnahmen zählen Kompostierungsverfahren, eine Optimierung des Leguminosenanbaus, reduzierte und pfluglose Bodenbearbeitung und die Integration von Agroforstsystemen. Das Forschungsteam konnte in allen Fällen belegen, dass es möglich ist, mit diesen Landbaustrategien den Ausstoß von Treibhausgasen zu minimieren. Dabei stellte sich auch heraus, dass diese Methoden für den Landwirt finanziell attraktiv sind.

Lesen Sie hier mehr.

Quelle: Ökolandbau/Bioland e.V.

Veröffentlichungsdatum: 30.08.2018

Schlagwörter

Bioland, EU-Projekt, innovativ, Anbaumaßnahmen