Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Beträchtlicher Anstieg der Vorhersage für Haselnussproduktion der Türkei

11. Oktober 2017

In Abhängigkeit von dem Standort der Plantagen und Regionen war die Baumnussproduktion von schlechten Wetterbedingungen betroffen, wie Trockenheit und erhöhtem Regen während des Frühlings im Vergleich zu normalen Werten. Allerdings führte der Anstieg des Regens nicht zu einer Zunahme der Produktion von Baumnüssen, mit Ausnahme von Haselnüssen.

Bildquelle: Shutterstock.com Haselnussen
Bildquelle: Shutterstock.com

Dem jährlichen Baumnussbericht (Tree Nuts Annual Report) des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) für 2017 zufolge sind Haselnüsse durch die Wetterbedingungen am geringsten betroffen und es wird ein beträchtlicher Anstieg der Haselnussproduktion in dem Handelsjahr 2017 gegenüber dem  Vorjahr vorhergesagt. Die Haselnussproduktion ist für 2017 mit 700.000 Tonnen angekündigt, eine Zunahme gegenüber den 460.000 Tonnen letztes Jahr.

Es wurde auch berichtet, dass der Frost Ende März und im April und die unterwarteten Hagelstürme im Mai und Juni in bestimmten Regionen für 2017 Produktionsverluste bei anderen Baumnüssen verursachten. Pistazien sind mit rund 50% Produktionsverlust gegenüber dem Vorjahr infolge der Wetterbedingungen und aufgrund eines Jahres mit geringem Ertrag in dem Tragezyklus (sogenanntes off-year) am schlimmsten betroffen. Die Pistazienproduktion ist mit 80.000 Tonnen angekündigt, die Walnussproduktion mit 58.000 Tonnen und die Mandelproduktion mit 14.100 Tonnen.

Quelle: USDA Gain

Veröffentlichungsdatum: 11.10.2017

Schlagwörter

Vorhersage, Produktion, Haselnuss, Türkei