Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Besana unterzeichnet Vereinbarung zur Produktion von Nüssen in Usbekistan

20. Mai 2019

Im Rahmen des Projektes werden über 2.000 ha an Flächen entwickelt, die sich durch hügeliges und flaches fruchtbares Land mit guten Wasserreserven auszeichnen. Angebaut werden sollen Haselnüsse, Mandeln und Pistazien. Das teilte Besana International in einer Pressemitteilung mit.

Bildquelle: Shutterstock.com Nuessen
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Vereinbarung wurde am 7. Mai, in dem Hauptsitz von Unioncamere, in Rom unterzeichnet. Die Absichtserklärung wurde von dem Botschafter der Republik Usbekistan in Italien, Otabek Akbarov (links im Bild), und dem Präsidenten der Besana Group, Pino Calcagni, unterschrieben.

„Die Republik Usbekistan erlebt eine Zeit starker Entwicklung und Differenzierung ihres agrarindustriellen Sektors“, erklärte der Präsident von Besana, Pino Calcagni.

Foto © Besana
Foto © Besana

Besana expandiert zunehmend, um neue Partner für die Produktion von Nüssen zu finden, und bietet lokalen Unternehmern ein echtes „schlüsselfertiges“ Entwicklungsmodell, mit agronomischer Beratung, Knowhow, Lieferung von Pflanzen, die in zertifizierten italienischen Laboren vermehrt wurden (somit frei von Viren), selbst mit Hinweisen für die Auswahl der geeignetsten Landwirtschaftsmaschinen, wobei dann die Möglichkeit besteht, Kaufverträge für zukünftige Erträge zu vereinbaren.

Quelle: Besana International

Veröffentlichungsdatum: 20.05.2019

Schlagwörter

Besana, Vereinbarung, Produktion, Nüssen, Usbekistan