Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Berliner Gastronomen bekommen neuen "Marktplatz der Frische"

24. Juni 2015

Der Regierende Bürgermeister von Berlin und Partner für Berlin laden zum 15. Berliner Hoffest ein. Zum ersten Mal dabei ist der ausschließlich auf Gastronomie-Profis ausgerichtete Frische-Spezialist Hamberger. Das Unternehmen wird von seinem neuen Standort in Berlin-Moabit aus die Berliner Gastroszene bedienen und dabei ein One-Stop-Shopping-Konzept umsetzen. Gastronomen finden bei Hamberger neben Frische-Produkten auch Trockenware (ungekühlte Lebensmittel) und gastronomietypische Zusatzsortimente. Produkte für die bürgerliche Küche - wie Schweinebauch, Pasta oder Hackfleisch - sind ebenso in 1a-Qualität zu haben wie ausgefallene Spezialitäten und selten gesuchte Zutaten.

Hamberger grossmarkt

Die Gastronomie der Hauptstadt ist anspruchsvoll, multikulturell, kreativ, bio, vegan und koscher. Von Sterneküche bis zum Imbiss, von Frühstück bis Späti, von Kantine bis Nachtclub: Kein kulinarischer Wunsch bleibt unerfüllt. Und kaum jemand kennt sich mit ultrafrischer Lebensmittelvielfalt besser aus als Hamberger, Großmarkt für Gastronomie und Handel und seit über 100 Jahren die Top-Adresse für Deutschlands Gastronomen.

In Berlin entsteht derzeit der größte Frischemarkt Deutschlands mit über 60.000 Artikeln und unerreichter Sortimentstiefe exklusiv für Gastronomie-Profis. In der Mitte der Hauptstadt, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Großmarkt am Westhafen, können Kunden in Zukunft unter anderem zwischen 20 Tomatensorten wählen. Einen ersten Eindruck von der besonderen Vielfalt, Qualität und Frische der Lebensmittel wird Hamberger auf dem Berliner Hoffest vermitteln. Künftig will das Unternehmen mit seinem Angebot die Berliner Gastroszene bereichern und bei den Profis punkten.

"Marktplatz der Frische": Hier wird auch für Profis der Einkauf zum Erlebnis

Das außergewöhnliche Standortkonzept bietet Kunden nicht nur übersichtlich dargebotene Lebensmittelvielfalt, sondern ein atmosphärisches Einkaufserlebnis, wie man es bisher von Großmärkten nicht kennt: Im Herzen der riesigen Halle entsteht ein "Marktplatz der Frische", wo die Einkäufer wie an richtigen Marktständen einkaufen, Produkte verkosten und sich inspirieren lassen können. Um den Marktplatz herum gruppieren sich große Regale, in denen sich Lebensmittel, Spirituosen und gastronomiespezifische Nonfood-Artikel in professionellen Gebindegrößen präsentieren.

Gastronomen unter sich: von Profis für Profis

Der Spatenstich für den Berliner Standort erfolgte 2014 Jahr - die Eröffnung ist für Winter 2015 geplant. Das Familienunternehmen hat sich im süddeutschen Raum als ausgewiesener Cash-&-Carry-Experte für Gastronomie und Handel bewährt und bietet künftig auch in Berlin regionale Lieferservices an. Vor allem aber gilt: Hier arbeiten Profis für Profis. Zutritt haben in den Märkten tatsächlich nur Gastronomen und Wiederverkäufer. Das unterscheidet Hamberger von anderen Cash-&-Carry-Märkten.

Fakten  Hamberger Großmarkt Berlin  Erna-Samuel-Straße 11/13  10551 Berlin neue Arbeitsplätze: ca. 400 (im Vollausbau)  Gebäudefläche: 18.000 m²  Hochregale: ca. 2.500 lfm  Frische-Theken: über 40 lfm  Tiefkühlkost-Truhen: ca. 235 lfm  Marktausstattung: Marktplatz der Frische, Blumenhaus, Weinhumidor,  Dry-Aged-Raum, Schinkenstudio, Käse-Reife-Raum, 10 Aquarien,  Lieferservice  Artikel: über 60.000

 


Quelle: Ots / Hamberger Großmarkt GmbH

Veröffentlichungsdatum: 24.06.2015

Schlagwörter

Berlin, Gastronomen, neu, Marktplatz, Frische