Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BelOrta erreicht Umsatz von 450 Millionen Euro

04. Januar 2019

BelOrta hat 2018 einen Produktumsatz von 450 Millionen EUR erreicht und damit ein Wachstum von 2,4% gegenüber 2017, aber die Ergebnisse pro Produkt sind sehr unterschiedlich innerhalb des großen Sortiments an Obst und Gemüse. Das berichtete die Genossenschaft in ihrem Jahresbericht 2018.

Foto BelOrta
Foto BelOrta

Mit dem erreichten Umsatz verwirklichte BelOrta, die Zweige unter anderem in Sint-Katelijne-Waver, Borgloon und Zellik hat, ein leichtes Wachstum. Die verkaufte Menge hat etwas auf 653 Millionen Einheiten abgenommen, umgerechnet 475 Millionen kg. Die schwierigen Wetterbedingungen, denen die Erzeuger von BelOrta begegneten, sind zum Teil der Grund für eine Abnahme bei der Produktion.

Derweil sind die Wetterbedingungen zu einem festen Posten in den Jahresüberblicken bei der Produktion von Obst und Gemüse geworden. Infolge der heftigen Nachtfröste im April 2017 war die Angebotsmenge von Äpfeln und Birnen in der ersten Hälfte des Jahres auf einem beispiellos niedrigen Niveau und die Lagerbestände waren viel schneller als gewöhnlich geleert.

Während der Saison 2018 brachte der warme, trockene Sommer eine größere durchschnittliche Größe für Äpfel und kleinere Größen für Birnen. Dies verursachte Probleme für eine reibungslose Vermarktung. Es hatte aber eine positive Auswirkung auf den Geschmack von vielem Obst und Gemüse, sagte BelOrta.

Trotz der kräftigen Bemühungen, die viele Erzeuger unternahmen, hatte die Rekordtrockenheit 2018 eine große Auswirkung auf die Produktion vieler Produkte während des Sommers, wie Salat und Sellerie, aber auch im Herbst und Winter auf Lauch- und Kohlerträge.

Das reiche Gemüseangebot nimmt noch weiter zu

Dieses Jahr wurden wieder mehr als 150.000.000 kg Tomaten von den Erzeugern von BelOrta produziert. Innerhalb dieses Angebotes gab es einige Veränderungen: die Fläche von Fleischtomaten und besonderen Tomaten wächst weiter und auch bei der Anbaufläche von beleuchtetem Anbau und der Winterproduktion gab es Zunahmen. Immer mehr Kunden entscheiden sich für diese lokal erzeugten Tomaten wegen der Qualität und Frische.

Die Gurke bleibt auf dem zweiten Platz mit 130.000.000 Stück bei der Menge. Die Menge von Salat (Kopfsalat) und anderen Sorten nimmt ab, aber bleibt auf dem dritten Platz, gefolgt von Chicorée, süßen Paprikas, einer stark gewachsenen Menge von Auberginen und Zucchini.

Das gesamte Sortiment an Gemüse und Kräutern umfasst bereits mehr als 120 Sorten, aber wächst jährlich weiter an. Während der Präsentation der eigenen Produkte von BelOrta, Bello, wurde im Herbst ein ganzes Angebot an neuen Sorten, Konzepten und Trends für Obst und Gemüse präsentiert.

BelOrta, eine starke Marke

Das dritte Jahr in Folge führte BelOrta eine breite Multimedia-Marketingkampagne durch. Die neusten Messungen zeigen, dass BelOrta zu einer der am besten bekannten Obst- und Gemüsemarken geworden ist. Nicht weniger als 60% der Belgier kennen BelOrta und verbinden diese Marke mit gesundem, köstlichem und vergnüglichem Obst und Gemüse.

www.belorta.be

Quelle: BelOrta  

Veröffentlichungsdatum: 04.01.2019

Schlagwörter

BelOrta, Umsatz, Millionen