Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Belgisches Unternehmen entwickelt neue Generation von proteingestützten Biokontrollen

07. August 2019

Agrosavfe, ein in Gent ansässiges Biotechnologieunternehmen, hat 35 Millionen EUR frisches Kapital aufgebracht, um sich für den Start seines ersten Produktes BioFun-1 vorzubereiten, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Unternehmen entwickelt eine neue Generation sicherer und effektiver Biokontrollen.

Bildquelle: Shutterstock.com Anbau
Bildquelle: Shutterstock.com

Das schnell wachsende und transformative Ertrags- und Lebensmittelschutzunternehmen entwickelt eine neue Genration von proteingestützten Biokontrollen, um Lebensmittel von der Farm bis zur Gabel zu schützen. Der Start für sein erstes Biofungizid ist für 2022 in dem Obst- und Gemüsemarkt in den USA geplant, direkt gefolgt von einem Start in Europa und anderen Regionen.

Mit mehr als 100 Feldversuchen seit 2017 hat das fortschrittlichste Biofungizid des Unternehmens starke Leistung gezeigt, ist konkurrenzfähig zu synthetischen chemikalischen Lösungen, während jegliche Rückstände fehlen, so sagt Agrosavfe. „Das Produkt wird unter anderem dazu dienen, einen üblichen Pilz in Erdbeeren, Auberginen und Trauben zu bekämpfen“, heißt es.

Agrosavfe, das 2013 gegründet wurde, ist der Ableger von dem Flämischen Institut für Biotechnologie. De Tijd zufolge startet das Unternehmen mit seiner Untersuchung des Immunsystems von Lamas. https://agrosavfe.be/

Quelle: Agrosavfe

Veröffentlichungsdatum: 07.08.2019

Schlagwörter

Belgien, Unternehmen, Generation, proteingestützt, Biokontrollen