Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Belgiens Katastrophenfonds deckt keinen Schaden durch Sonnenbrand ab

26. August 2019

Während belgische Erzeuger zuvor auf eine Entschädigung aus dem nationalen Katastrophenfonds für die Folgen der Hitzewelle im Juli hofften, wird nun klar, dass dieser Fonds keinen Sonnenbrandschaden abdeckt. Selbst mit der breiten Wetterversicherung können die Erzeuger dies nicht bekommen, berichtet Vilt.be, das Flämische Infozentrum für Landwirtschaft und Gartenbau.

Bildquelle: Shutterstock.com Zon
Bildquelle: Shutterstock.com

In dem Vorlauf zu einer möglichen Inanspruchnahme des Rampenfonds haben sich 97 Obsterzeuger mit 530 ha Birnen und 400 ha Äpfeln in St.-Truiden angemeldet. Bei Birnen sollen 30 bis 40% der Früchte betroffen sein und bei Äpfeln 60 bis 90%.

Der Landwirtschaftskatastrophenfonds wird ab nächstem Jahr verschwinden. Die Erzeuger müssen sich dann abdecken, indem sie eine breitere Wetterversicherungspolice bei einem privaten Versicherer abschließen, hieß es.

Quelle: NFOFruit.nl/vilt.be

Veröffentlichungsdatum: 26.08.2019

Schlagwörter

Belgien, Katastrophenfonds, Schaden, Sonnenbrand