Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Belgien erforscht viröse Kleinfrüchtigkeit bei Kirschen

10. November 2015

Das Limburger Forschungszentrum pcfruit hat fast 900.000 EUR bereitgestellt, wovon 630.000 EUR flämische Subventionen sind, um die viröse Kleinfrüchtigkeit bei Kirschen (Little Cherry Virus, LChV) zu erforschen. 

Kirschenbaum

Das Virus verursacht kleine und somit unverkäufliche Kirschen und bringt den professionellen Krischerzeugern große Probleme, wie von Vilt, das Flämische Infozentrum Landwirtschaft und Gartenbau, berichtet.

„Global gibt es kaum Forschung über das Virus“, sagt Forscher Tim Deliën von pcfruit in „Het Belang van Limburg“. Zählungen in den letzten Monaten haben gezeigt, dass bis zu 37 Kirschplantagen mit dem Virus infiziert sind.

Quelle: Het Belang van Limburg/Vilt.be

Veröffentlichungsdatum: 10.11.2015

Schlagwörter

Belgien, erforschen, viröse Kleinfrüchtigkeit, Kirschen