Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BayWa AG holt im 2. Quartal stark auf und bestätigt Entwicklung internationale Fruchthandel

10. August 2018

Der internationale Handelskonzern BayWa AG, München, hat im 2. Quartal 2018 beim Ergebnis deutlich aufgeholt und das 1. Halbjahr planmäßig abgeschlossen. Sehr erfreulich entwickelten sich im 1. Halbjahr 2018 die internationalen Agrarhandelsaktivitäten im Geschäftsfeld internationale Fruchthandel bei Global Produce, das von einer starken Vermarktung neuseeländischer Äpfel durch T&G profitierte.

Turners & Growers Apfel Foto © Baywa AG
Foto © Baywa AG

Insgesamt schloss das Segment Agrar das 1. Halbjahr 2018 mit einem leichten Umsatzanstieg auf 5,8 Mrd. Euro (Vorjahr: 5,6 Mrd. Euro) ab und erzielte einen EBIT-Sprung auf 52,4 Mio. Euro (Vorjahr: 48,3 Mio. Euro).

Der Konzernumsatz stieg zum 30. Juni 2018 leicht auf 8,3 Mrd. Euro (Vorjahr: rund 8,0 Mrd. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug zum 1. Halbjahr 2018 rund 32,1 Mio. Euro (Vorjahr: 72,8 Mio. Euro).

BayWa AG bestätigt Erwartungen für 2018 durch exzellentes 4. Quartal

„Die BayWa profitiert einmal mehr von ihrer Diversifikation und ihrer Internationalität“, erläuterte der Vorstandsvorsitzende der BayWa AG, Klaus Josef Lutz. Als ein Beispiel führte er die schwierigen Wetterbedingungen in Deutschland an, die 2018 das heimische Agrarhandelsgeschäft belastet haben.

Ein weiteres Beispiel sei das Fruchthandelsgeschäft, erläuterte Lutz: 2017 hatte es erhebliche Ernteverluste im Obstgeschäft durch Frost- und Hagelschäden im Süden und Südwesten Deutschlands gegeben. Dadurch fehlten der BayWa auch im 1. Halbjahr 2018 erhebliche Vermarktungsmengen und entsprechende Ergebnisbeiträge. Die internationalen Aktivitäten mit den Konzerntöchtern T&G Global Limited (T&G) und TFC Holland B.V. hätten diese Belastungen im 1. Halbjahr 2018 zwar noch nicht ganz ausgleichen können, aber Lutz geht davon aus, dass das internationale Geschäft zusammen mit den guten Aussichten für die diesjährige Apfelernte in Deutschland für ein besseres Ergebnis im Geschäftsfeld Global Produce zum Jahresende sorgen wird.

Quelle: BayWa AG

Veröffentlichungsdatum: 10.08.2018

Schlagwörter

BayWa AG, Quartal, Umsatz, entwicklung, International, fruchthandel