Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Bayerische Bauernverband ruft auf, Obstbäume vollständig abzuernten

10. Oktober 2014

Die bayerischen Obstbauern sind mit der Apfel- und Birnenernte heuer sehr zufrieden. „Sowohl die Erntemengen als auch die Qualitäten sind sehr gut“, sagt Theo Däxl, Referent für Obst- und Gemüsebau beim Bayerischen Bauernverband.

Die Erträge liegen rund 20 Prozent über dem Vorjahr. Grund für die erfolgreiche Ernte sind die positiven Witterungsbedingungen im Frühjahr und im Sommer. „Der regenreiche Sommer hat vielleicht die Urlauber in Bayern geärgert – für die Obstbäume war er ein Segen. Damit stand den Bäumen in der Hauptwachstumsphase ein reiches Nährstoffangebot zur Verfügung“, sagt Däxl. Daneben habe der Wechsel von warmen Tagen und kalten Nächten den Früchten gut getan – Temperaturunterschiede wirken sich positiv auf den Geschmack aus. 
 
Der Bayerische Bauernverband ruft dazu auf, auch übervolle Bäume in den Hausgärten oder auf Streuobstwiesen vollständig abzuernten und die Früchte zum Beispiel zur Saftgewinnung oder für Marmeladen oder Gelees zu nutzen. „Werden Früchte nicht abgeerntet oder bleiben sie in den Anlagen liegen, führt das zu einem starken Krankheits- und Schädlingsdruck im folgenden Jahr.“


Quelle: BBV

Veröffentlichungsdatum: 10.10.2014

Schlagwörter

Bayern, Bauernverband, Obst, Ernten