Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Bananenerzeuger in Costa Rica bereiten sich auf neuen Bananenkrieg vor

02. November 2018

Die Bananenerzeuger von Costa Rica, die von der Nationalen Bananengesellschaft (Corporación Bananera Nacional, Corbana) repräsentiert werden, erhoben ihre Stimmen, um Informationen anzuprangern, die seit letzter Woche in bestimmten Medien kursieren, wo erklärt wird, dass eine der größten Supermarktketten in der EU, Aldi, beabsichtigt, den Preis für importierte Bananen aus Lateinamerika um 0,60 EUR pro Kiste zu reduzieren, selbst wenn sie gemäß Daten der FAO den höchsten Prozentanteil des Gewinns bei der Vermarktung der Frucht erhalten.

Bildquelle: Shutterstock.com BAnanen
Bildquelle: Shutterstock.com

Diese neue Drohung von Supermärkten ist nicht gerechtfertigt, wenn in Ländern wie Costa Rica Erzeuger große wirtschaftliche Anstrengungen gemacht haben, um 99% der Farmen bezüglich Umwelt-, Sozial- und Arbeitsaspekten zu zertifizieren, genauer, eine Frucht in Harmonie mit der Umwelt und den Arbeitern anzubieten. Heute wollen die europäischen Supermarktketten die Bananenerzeuger mit einer bedeutenden Senkung des Preises der Frucht bestrafen, der unvereinbar mit dem ist, was diese Unternehmen ihren Kunden predigen, wurde der Geschäftsführer von Corbana, Jorge Sauma, zitiert.

„Diese große Bedrohung wird die Bildung eines vereinten Blocks unter den Bananen erzeugen Ländern Lateinamerikas erzwingen, die 75% der Bananen repräsentieren, die von der Europäischen Union importiert werden“, versicherte Sauma.

Bananen, die als treibende Kraft für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in den Ländern anerkannt sind, die die Frucht erzeugen, schaffen im Fall von Costa Rica mehr als 150.000 direkte und indirekte Arbeitsplätze. Diese wären durch diesen Preis direkt nachteilig betroffen.

„Nach 19 Jahren des Konfliktes mit der Europäischen Union und nachdem ein Schiedsverfahren vor der WTO in Lateinamerika mit gutem Ausgang gewonnen wurde, indem ein Assoziierungsabkommen unterschrieben worden ist, wollen die Supermärkte heute einen neuen Krieg anfangen, der durch Handelsinteressen motiviert ist“, sagte Jorge Sauma.

Quelle: Corbana / AEBE - Asociación de Exportadores de Banano del Ecuador

Veröffentlichungsdatum: 02.11.2018

Schlagwörter

Bananenerzeuger, Costa Rica, Bananen, Krieg, fruchthandel, Fairtrade