Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Auch in 2018 zweistelliges E-Commerce-Wachstum

23. Januar 2019

Mit einem Plus von 11,4 Prozent auf 65,10 Mrd. Euro ist der Brutto-Umsatz mit Waren im E-Commerce im Jahr 2018 - wie vom Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh) vorausgesagt – weiterhin zweistellig gewachsen. Der reine E-Commerce-Umsatz steht somit für mehr als jeden achten Euro im Einzelhandel. Die Online-Marktplätze sind unvermindert stark gewachsen, in der Dynamik aber vom Multichannel-Handel und Internet Pure Playern deutlich überflügelt worden.

Bildquelle: Shutterstock.com Lieferdienst
Bildquelle: Shutterstock.com

Warengruppen-Cluster „Täglicher Bedarf“ (u.a. Lebensmittel) 

Das Onlinevolumen des Warengruppen-Clusters stieg um insgesamt 12,7 Prozent mit einem Gesamtumsatz von 4,29 Mrd. Euro inkl. USt (2017: 3,81 Mrd. Euro inkl. USt). Die zunehmende Akzeptanz für das Warensegment "Lebensmittel" innerhalb dieses Clusters bescherte in 2018 einen Online-Umsatz von 1,36 Mrd. Euro inkl. USt (2017: 1,13 Mrd. Euro inkl. USt) und stieg um 20,3 Prozent.

Internethandel: Erneut kräftiges Plus für Händler

Aus den Daten der größten E-Commerce-Verbraucherstudie Deutschlands zeigt sich, dass die Pureplayer um 14,0 Prozent bzw. mehr als 1 Mrd. Euro zusätzlichen Umsatz auf 9,77 Mrd. Euro zulegen konnten. Multichannel-Händler wuchsen mit 12,9 Prozent ebenfalls prozentual zweistellig. Über die letzten fünf Jahre betrachtet, haben sich ihre Umsätze von 11,04 Mrd. Euro auf 22,71 Mrd. Euro mehr als verdoppelt.Die Onlinemarktplätze konnten ihr Volumen 2018 um 9,7 Prozent auf 30,62 Mrd. Euro steigern und bleiben der größte Vertriebskanal im deutschen E-Commerce.

Auf Basis der guten Geschäftsergebnisse des Jahres 2018 erwartet der bevh in diesem Jahr für den E-Commerce einen weiteren Zuwachs um 10,5 Prozent auf rund 71,94 Mrd. Euro.

Quelle: Bevh

Veröffentlichungsdatum: 23.01.2019

Schlagwörter

E-Commerce, Wachstum, Studie