Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

ASAJA Murcia Beschwerde wegen unfairen Wettbewerbs

16. August 2016

Die landwirtschaftliche Branchenorganisation ASAJA Murcia hat beklagt, dass unfairer Wettbewerb von Marokko und Ägypten bei Obst und Gemüse mehr als 40% der Agrarlebensmittelfarmen in der Region Murcia geschädigt hat, wie sich aus einer Studie von der Organisation ergibt. Das erklärte der Generalsekretär von ASAJA Murcia, Alfonso Gálvez Caravaca.

Bildquelle: Shutterstock.com Tomaten
Bildquelle: Shutterstock.com

Laut einer Pressemitteilung sagte Gálvez Caravaca, „dass starker unfairere Wettbewerb von Drittländern, wie Ägypten oder Marokko, bei Obst und Gemüse die Interessen der Erzeuger ernsthaft schädigt und mehr als 40% der Farmen des Agrarsektors von Murcia direkt oder indirekt beeinträchtigt.“

Der Geschäftsführer von ASAJA Murcia sagte, „es ist notwendig, dass die Europäische Union die Pflanzenschutzkontrollen für die Produktion von Drittländern verschärft, weil sie nicht denen für spanisches Obst und Gemüse entsprechen, da diese Erzeugnisse in ausländischen Märkten unter sozialem Dumping erzeugt wurden, das schädlich und verabscheuungswürdig ist und die Einnahmen unserer Erzeuger sehr beeinträchtigt.“

Gálvez Caravaca betonte auch, dass „die Europäische Union vor allem die Interessen seiner Mitgliedsländer verteidigen muss und das Angebot regulieren sollte, um den brutalen Wettbewerb zu vermeiden, der für unsere Industrie sehr schädlich ist.“ 

Veröffentlichungsdatum: 16.08.2016

Schlagwörter

ASAJA Murcia, Beschwerde, unfair, Wettbewerb