Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Argentinien bereitet Beginn der Blaubeerexporte vor

12. September 2017

Es wird erwartet, dass in dieser Saison rund 5.500 Tonnen Blaubeeren den Flughafen Teniente Benjamín Matienzo verlassen werden. Der argentinischen Industrie zufolge werden die Preise der Beeren angesichts des Einbruchs in Peru stärker sein. Zwischen dem 10. und 15. September sollten die ersten Exporte der Tucuman-Blaubeeren starten, so die Schätzungen der Erzeuger in dieser Gegend.

Bildquelle: Shutterstock.com Blaubeeren
Bildquelle: Shutterstock.com

2016 erreichte die Produktion rund 8.500 Tonnen und etwa 5.500 Tonnen wurden exportiert. Die Vereinigten Staaten waren für 74% der Lieferungen verantwortlich, England für 14%, der europäische Kontinent für 10% und der Rest der Welt für 2%, berichtete SimFRUIT laut agritotal.com.

„Die Kampagne ist dem letzten Jahr etwas voraus, aber die Zeit wird zeigen, ob sich diese Beschleunigung fortsetzt oder verlangsamt“, sagte Francisco Estradad, Geschäftsführer der Vereinigung der Blaubeererzeuger von Tucuman (Asociación de Productores de Arándanos de Tucumán, APRATUC).

Den neusten Daten zufolge erreicht die bis Mai dieses Jahres angebaute Fläche 1.338 ha zwischen Tucuman, Salta und Catamarca. In der Provinz wurden 1.123 ha registriert, rund 21 mehr als 2016. In Tucuman war der größte Anteil der Felder in dem Bezirken Monteros und Chicligasta mit insgesamt 804 ha, zeigt die Untersuchung des Sektors in Nordost-Argentinien (Noroeste Argentino, NOA), die vor einer Woche präsentiert wurde.

Quelle: SimFRUIT gemäß agritotal.com

 

Veröffentlichungsdatum: 12.09.2017

Schlagwörter

Argentinien, Blaubeeren, Eporte