Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Apfellagerstand Österreich: Abbaumenge wird im Zaum gehalten, Preise großteils über Vormonat

04. April 2017

Der Apfellagerstand verringerte sich im Durchschnitt um ca. 4.000 t pro Monat, dadurch konnten die Restmengen im Zaum gehalten werden. Durch diesen Schachzug ist es möglich, in den verbleibenden Monaten, mit der Ware bis zur neuen Ernte auszukommen.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Apfellagerstand lag in Österreich mit Stichtag 1. März 2017 bei 21.900 t. Im Bio-Bereich wird das Apfellager bei einer gleichbleibenden Abbaumenge von ca. 500 t pro Monat bis Ende Mai leer geräumt sein.

Die Durchschnittspreise klettern auf der Preislatte weiter nach oben, so liegt der Großhandelsdurchschnittspreis für Gala bei 0,97 EUR je kg – um 38 % höher als im Vorjahr. Im Vergleich zum Jänner ergibt sich eine Preissteigerung von 2,1 Prozent.

Der Blick auf den Import von Äpfeln zeigt, im Jahr 2016, einen Anstieg der Mengen auf 46.758 t – damit liegen wir 157 % über dem Vorjahresergebnis. Der Export ist, im Vergleich zum Vorjahr, um 19 % niedriger. 

Quelle: AMA-Marktbericht Obst und Gemüse - Februar 2017

Veröffentlichungsdatum: 04.04.2017

Schlagwörter

Österreich, Apfellagerstand, Menge, Preise, Marktbericht