Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Äpfel, Trauben und Birnen: Weltmärkte und Handel

12. Dezember 2018

Für die weltweite Produktion von Äpfeln ist eine Abnahme auf ihren tiefsten Stand seit 8 Jahren, mit einer Verringerung um 5,6 Millionen Tonnen auf 68,6 Millionen Tonnen vorausgesagt, wobei wetterbedingte Verluste in China die Zunahmen in der Europäischen Union mehr als aufgewogen haben. Das teilt der neuste Bericht des Auslandslandwirtschaftsdienstes (Foreign Agricultural Service, FAS) des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) mit.

Bildquelle: Shutterstock.como Obst
Bildquelle: Shutterstock.com

Für die Exporte ist eine Reduzierung auf 6,0 Millionen Tonnen wegen kleinerer Lieferungen von China und Iran vorhergesagt, während die Importe fast unverändert bei 5,8 Millionen Tonnen bleiben werden.

Tafeltrauben

Es wird eine Abnahme der weltweiten Produktion um 1,2 Millionen Tonnen auf 22,2 Millionen Tonnen infolge wetterbedingter Verluste in China und der Türkei erwartet. Kleinere globale Lieferungen werden die Exporte beinahe niedrig bei 3,0 Millionen Tonnen halten, während eine geringere Nachfrage in den USA und Russland zu einer leichten Reduzierung der Importe beiträgt, die mit 2,9 Millionen Tonnen vorhergesagt sind.

Birnen

Für die weltweite Produktion wird eine Abnahme um 3,1 Millionen Tonnen auf 19,4 Millionen Tonnen infolge eines schädlichen Frostes im April in China erwartet. Es wird damit gerechnet, dass die Exporte wegen kleinerer Lieferungen etwas auf 1,8 Millionen Tonnen sinken, während die Importe gering bei 1,7 Millionen Tonnen bleiben.

Lesen Sie den ganzen Bericht hier (pdf, in Englisch).

Quelle: USDA FAS

Veröffentlichungsdatum: 12.12.2018

Schlagwörter

Apfel, Trauben, Birnen, Weltmärkte, Handel