Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Anstieg der Avocadopreise führt zu mehr Diebstählen in neuseeländischen Plantagen

20. August 2018

Der New Zealand Avocado Growers Association (Vereinigung der Avocadoerzeuger Neuseelands) zufolge haben die Erntemengen diesen Monat auf rund die Hälfte von denen der Vorsaison abgenommen. Dieser Rückgang wirkte sich auf die durchschnittlichen Einzelhandelspreise von Avocados aus, die wohl einen Anstieg der Diebstähle verursachten. NZ Avocado hat jüngst Berichte über Avocadodiebstähle von Plantagen in der Bay of Plenty und Northland erhalten.

Bildquelle: Shutterstock.com Avocados
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Plantagisten tun alles, was sie können, um zu verhindern, dass die Leute ihre Früchte stehlen und ermuntern dazu, Diebstähle und alle ungewöhnlichen Aktivitäten auf ihren Flächen der neuseeländischen Polizei so schnell wie möglich mitzuteilen.

Statistics New Zealand sagte, die Avocadopreise sind im Mai nach einer kleineren Ernte um 37% auf Rekordhöhen gestiegen. Der durchschnittliche Preis für 200 g Avocados erhöhte sich im Mai 2018 auf 5,06 NZD gegenüber 3,69 NZD im April. Der Preis im Mai dieses Jahres, der 50% höher als die 3,38 NZD im Mai 2017 war, ist der höchste je für Avocados registrierte seit Beginn der Aufzeichnungen.

Der Hauptgeschäftsführer des Obst- und Gemüseunternehmens Seeka, Michael Frank, sagte, sie versuchen jetzt, die Diebe zu fangen, indem sie Überwachungskameras auf den Plantagen einsetzen, um sie vom Stehlen abzuhalten. Das wird der Polizei auch Beweise liefern.

Quelle: tvnz/NZAvocado/SEEKA

Veröffentlichungsdatum: 20.08.2018

Schlagwörter

Avocado, Preise, Diebstählen, Neuseeland, Plantagen