Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Angebot an Feldsalat ist noch begrenzt

31. August 2015

Im gesamten Salatsortiment ist der wechselhafte Sommer nicht spurlos vorbeigezogen, auch nicht bei Feldsalat. Hitze und Trockenheit haben sich im Süden Deutschlands nicht gerade förderlich für die Herbstkulturen erwiesen. Zum Monatswechsel ist zwar eine größere Warenverfügbarkeit vorhanden, allerdings sind die Erntemengen noch sehr bescheiden. So werden derzeit nur in sehr begrenztem Umfang Lieferprogramme in den Lebensmitteleinzelhandel (LEH) gefahren.

Feldsalat © w.r.wagner / pixelio.de
© w.r.Wagner / pixelio.de

Anfang September wird die Ernte im süddeutschen Freilandanbau etwas stärker einsetzen. Größere Verkaufsprogramme in den LEH können damit aber noch nicht bedient werden. Vor allem bestehen noch gewisse Unsicherheiten hinsichtlich möglicher Beeinträchtigungen der Kulturen durch die vorhergesagten Temperaturen über 30°C zum Wochenende. Wesentlich stärker wird es mit der deutschen Freilandernte wohl erst ab der 37. Woche losgehen. Ab dann werden auch die großen Strukturen des LEH stärker einsteigen.


Quelle und Copyright: AMI-informiert.de (AMI, 27.08.2015)

Veröffentlichungsdatum: 31.08.2015

Schlagwörter

Angebot, Feldsalat, begrenzt