Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

AMI: Preisauftrieb bei Nahrungsmitteln hält an

31. Juli 2017

Die Verbraucher in Deutschland müssen im Juli 2017 deutlich mehr für Nahrungsmittel zahlen als vor einem Jahr. Für eine Reihe von Artikeln im Preiseinstiegssegment des LEH zahlen die Verbraucher seit Monatsanfang mehr. Wesentlich günstiger als im Vorjahr sind dagegen Kartoffeln und frisches Gemüse.

Bildquelle: Shutterstock.com Gemüse
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Verbraucher profitieren bei Blattsalaten, Frucht- und Kohlgemüse von einem umfangreichen Angebot. Die Preise für Frühkartoffeln haben innerhalb eines Monats um rund 20 % nachgegeben.

Basierend auf den Daten der ersten drei Juliwochen beträgt die im AMI-Frischeindex gemessene Teuerung frischer Lebensmittel 7,1 %. Ein vergleichbares Niveau wurde zuletzt im Oktober 2013 gemessen.

Quelle und Copyright: AMI-informiert.de (AMI, 27.07.2017)

Veröffentlichungsdatum: 31.07.2017

Schlagwörter

Preise, Nahrungsmitteln