Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

AMI-Frischeindex: Moderate Teuerung frischer Lebensmittel in 2016

06. Januar 2017

Laut AMI-Frischeindex zahlten die Verbraucher in den Jahren 2014 und 2015 für frische Lebensmittel etwas weniger als im jeweiligem Vorjahr. Insbesondere Obst, Gemüse und Kartoffeln waren 2016 teurer.

Bildquelle: Shutterstock.com O en G
Bildquelle: Shutterstock.com

Insbesondere niedrigeren Milchpreise und die teilweise hohen Ernten waren dafür verantwortlich. Dagegen verteuerten sich frische Lebensmittel im vergangenen Jahr. Laut AMI-Frischeindex zahlten die Verbraucher etwa 0,8 % mehr als 2015. Lediglich in vier Monaten lagen die Preise unter dem Vorjahresniveau.

Obst und Gemüse waren aufgrund der im Vergleich zum Vorjahr kleineren Ernten die meiste Zeit teurer. Für frisches Obst zahlten die Verbraucher in den ersten zehn Monaten mehr. Erst im November bewirkten niedrigere Preise für Citrusfrüchte, dass Obst insgesamt günstiger war. Zum Jahresende hin war Gemüse vor allem aufgrund von knappem Kohl- und Blattgemüse teurer. Kartoffeln waren besonders zu Beginn des Jahres noch wesentlich teurer. Dies lag vor allem an der großen Ernte aus 2014. Die Frühkartoffeln bewirkten ab dem Frühjahr, dass sich der Preisabstand zum Vorjahr kontinuierlich verringerte. Im September und Oktober waren Kartoffeln sogar günstiger als 2015.

Quelle und Copyright: AMI-informiert.de (AMI, 04.01.2017)

Veröffentlichungsdatum: 06.01.2017

Schlagwörter

Teuerung, Lebensmittel