Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Air France mit Direktflüge Europa und Afrika – Unterstützung für Obst- und Gemüseexporte

17. März 2017

Air France hat sein Engagement bekannt gegeben, den schnellen Export von frischen landwirtschaftlichen Erzeugnissen von Ghana nach Europa kurz- bis mittelfristig zu erleichtern. Dies folgt auf den Beginn des Betriebs der Fluglinie entlang der Route Accra (Ghana) - Paris.

Bildquelle: Shutterstock.com Zitronen
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Zusicherung folgt auch aufgrund der beeindruckenden Frachtpatronage, die von der Fluglinie in ihrem ersten Flug von Accra nach Paris am Mittwoch (letzte Woche) verzeichnet wurde.

„Fracht wird ebenso ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Wirtschaften und die Entwicklung der Route sein. Dienstagnacht ging der Flug mit Ananas-Fracht von Ghana nach Frankreich und Europa“, erzählte der Vorsitzende und Geschäftsführer von Air France, Jean Marc Janaillac, Citi Business News.

Janaillac zufolge ist die Frachtkapazität für die A330 und Boeing 2007 der Fluglinie jeweils 10 und 16 Tonnen. Derweil ist Air France auch zuversichtlich, dass ihre Ghana-Geschäfte weitere Wachstumsmöglichkeiten in der Subregion antreiben werden. Das Unternehmen wird dreimal wöchentlich Flüge von Accra nach Paris anbieten.

Bereits in einer Pressemitteilung im August 2016 sagte der Vorsitzende und Hauptgeschäftsführer von Air France, Frédéric Gagey, dass sie Ghanas rege Wirtschaft unterstützen wollen.

Quelle: AirFrance/citifmonline.com

Veröffentlichungsdatum: 17.03.2017

Schlagwörter

Air France, Direktflüge, Europa, Afrika, Unterstützung, Exporte