Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Ab sofort sind bei Pfalzmarkt die Beeren los!

09. Juli 2019

In Deutschlands großem Obst- und Gemüsegarten, der Pfalz, sind jetzt wieder die Beeren los: Ab sofort liefert „Pfalzmarkt für Obst und Gemüse eG“ – ergänzend zu Erdbeeren, die bereits seit Ende April geerntet werden – auch wieder Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren sowie Stachelbeeren aus!

Foto © Pfalzmarkt eG
Beeren-Hunger auf Sonne und frische Vitamine aus regionalem Anbau
: Ob Himbeeren oder Brombeeren, ob Erd- oder Heidelbeeren: Bei allen Beerenfrüchten legen die Erzeuger bei Pfalzmarkt jetzt mit der Ernte los und steigern schrittweise die Mengen. Foto © Pfalzmarkt eG

Rot, aromatisch und zuckersüß: Erdbeeren belegen traditionell Platz 1 in der Verbrauchergunst, wenn es um erntefrische Sommerfrüchte aus der Pfalz geht!

Wenn es zum Sommerstart um frische Beerenfrüchte aus der Pfalz geht, dann belegen aromatische Erdbeeren traditionell den ersten Platz in der Verbrauchergunst: 2018 betrug der Ernteabsatz 935.000 kg. Mit einem Durchschnittspreis von 2 Euro wurden etwas mehr als 1,8 Mio. Euro Warenumsatz erzielt. Nach Abschluss der Haupterntesaison Ende Juni werden in der Pfalz aktuell bis Ende Juli abnehmende Erdbeer-Mengen geerntet.  Inklusive der späten Sorten rechnet Deutschlands Marktführer für selbst erzeugtes Obst und Gemüse für die laufende Saison mit einer gleichbleibenden Erdbeerernte. Reinhard Oerther, Vorstand bei Pfalzmarkt eG sagt: „In den Sommermonaten runden wir mit Beeren in allen Sorten das Angebots-Portfolio bei Pfalzmarkt eG gezielt ab. Wie die regionale und überregionale Verbrauchernachfrage zeigt, werden – neben Erdbeeren – beispielsweise auch Himbeeren immer wichtiger!“

Foto © Pfalzmarkt eG
Foto © Pfalzmarkt eG

Beerenstarker Ausblick: Bei Himbeeren rechnen die Pfalzmarkt-Erzeuger – nach Frostschäden während der Blüte 2018 – in dieser Saison mit einem Erntezuwachs

Dass die Qualität der Beerenfrüchte aus der Pfalz in dieser Saison „ganz hervorragend“ ist, bestätigt – stellvertretend für die 54 Pfalzmarkt-Erzeuger, die sich unter anderem auf Beerenobst spezialisiert haben – „Pfalzmarkt Field Manager“ Klaus Selinger. Nachdem sich bei Himbeeren im vergangenen Jahr die Erntemenge wetterbedingt von rund 30.000 kg (2017) auf 14.000 kg (2018) mehr als halbiert hatte, rechnet Deutschlands Marktführer für selbst erzeugtes Obst und Gemüse für die laufende Saison wieder mit einem deutlichen Erntezuwachs. Ein Grund für den optimistischen Ausblick ist, dass es im Mai zu keinem Spätfrost während der Himbeer-Blüte kam.

Foto © Pfalzmarkt eG
Foto © Pfalzmarkt eG

Aktuelles Klima wirkt als natürlicher Aroma- und Geschmacksverstärker

Nachdem die Erdbeersaison bereits seit Ende April in der Pfalz läuft, legen die Erzeuger bei Pfalzmarkt jetzt bei allen weiteren Beerenfrüchten mit der Ernte los und steigern schrittweise die Mengen. Das etwas weniger warme Wetter und der strahlende Sonnenschein der letzten Tage sind als natürliche Reife- und Geschmacksbeschleuniger nahezu ideal!

„Immens wichtig, um mit frischen Obst-Impulsen im LEH Flagge zu zeigen!“

Pfalzmarkt-Vorstand, Hans-Jörg Friedrich, erklärt: „Auch wenn wir als Genossenschaft in der Gesamtrelation nur etwa fünf Prozent unseres Warenumsatzes mit frischem Obst erzielen, ist dieser Bereich immens wichtig, um – passend zum Saisonkalender ­– mit frischen Impulsen Präsenz im LEH zu zeigen!“

Foto © Pfalzmarkt eG
Foto © Pfalzmarkt eG

www.pfalzmarkt.de

Quelle: Pfalzmarkt eG

Veröffentlichungsdatum: 09.07.2019

Schlagwörter

Pfalzmarkt, Beeren, fruchthandel, Anbau