Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

4. Deutsch-Ukrainisches Lebensmittelforum erstmals in Kiew

17. November 2017

4. Deutsch-Ukrainisches Lebensmittelforum in der deutschen Botschaft Kiew ist erfolgreich beendet! Vom 13. bis 15. November präsentierten sich ukrainische und deutsche Unternehmen auf gemeinsamer Handelsschau in der Ukraine und besuchten einheimische Unternehmen des Food-Sektors.

Quelle: Agritrade Ukraine
Foto: Agritrade Ukraine

Beratung der Ukraine zu Agrarhandelsfragen – im Rahmen des tiefgreifenden und umfassenden Freihandelsabkommens DCFTA zwischen der EU und der Ukraine

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft führt im Rahmen des tiefgreifenden und umfassenden Freihandelsabkommens (DCFTA) zwischen der EU und der Ukraine vier Projekte als Kooperationsprogramm durch. Das Handelsprojekt Agritrade Ukraine richtete vom 13. bis 15. November 2017 als Begleitprogramm der Deutschen Wochen in Kiew und in Kooperation mit der deutschen Botschaft in Kiew, der Deutsch-Ukrainischen Handelskammer (AHK) und der Ukrainischen Industrie- und Handelskammer das 4. Deutsch-Ukrainische Food Forum in Kiew aus.

Dieses bot erstmalig sowohl deutschen als auch ukrainischen Unternehmen die Gelegenheit, sich unter dem Dach der Industrie- und Handelskammer der Ukraine gemeinschaftlich zu präsentieren. Insgesamt 38 Ausstellern wurde die Gelegenheit gegeben, ihre Produkte auf einer gemeinsamen Ausstellung zu zeigen. Zahlreiche Fachvorträge, ein deutsch-ukrainischer Abend zur Eröffnung am Vortag und der Besuch ukrainischer Supermarktzentralen und produzierender Betriebe am Folgetag rundeten das Programm ab.

Foto: Agritrade Ukraine
Foto: Agritrade Ukraine

„Wir freuen uns sehr, das nunmehr bereits 4. Deutsch-ukrainische Lebensmittelforum auszurichten und zum ersten Mal deutsche Vertreter des Lebensmittelhandels in der Ukraine begrüßen zu dürfen.“, erläutert der Projektleiter André Pilling. „Mit unserem Forum leisten wir einen aktiven Beitrag zur Stärkung des bilateralen Handels im Agrar- und Lebensmittelbereich. Wir sehen, dass sich immer mehr deutsche Unternehmen für ukrainische Produkte interessieren und die ukrainische Seite die Chancen des Freihandelsabkommens erkennt und den Weg Richtung Europa geht. Dabei unterstützen auch unsere Informationsveranstaltungen und das von uns aufgebaute EU-Helpdesk, welches im ukrainischen Ministerium für Agrarpolitik und Lebensmittel implementiert wurde.“

Der landwirtschaftliche Sektor der Ukraine spielt eine sehr wichtige Rolle, sowohl für das nationale BIP mit seinem Input von fast 18% (zusammen mit dem Lebensmittelsektor) als auch für den Außenhandel, der bis zu 45% der gesamten Exporte der Ukraine im Jahr 2016 ausmacht.

Im Jahr 2016 importierte Deutschland mehr landwirtschaftliche Produkte und Lebensmittel aus der Ukraine als exportiert wurden. Die Einfuhren von Agrarerzeugnissen und Lebensmitteln aus der Ukraine nach Deutschland beliefen sich 2016 auf 326 Mio. EUR. Das ist eine Steigerung von 40,6% gegenüber 2015. Die Exporte von Agrarprodukten und Lebensmitteln aus Deutschland in die Ukraine beliefen sich 2016 auf 267 Mio. EUR. Das ist ein Plus von 12% gegenüber dem Vorjahr.

Kooperationspartner:
Deutsch-Ukrainische Handelskammer (AHK)
Industrie- und Handelskammer der Ukraine (UCCI)

Weitere Informationen unter:
www.agritrade-ukraine.com
www.gu-ff.com

Quelle: Agritrade Ukraine

Veröffentlichungsdatum: 17.11.2017

Schlagwörter

Deutsch-Ukraine, Lebensmittelforum, Kiew