Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Valenzianischer Zitrusfruchtsektor wegen dauernder Verluste in Gefahr

21. April 2017

In dem Palacio de los Mercader fand ein Treffen von Vertretern von den Cooperativas Agro-alimentarias de la Comunitat Valenciana (Ava-Asaja), LA UNIÓ de Llauradors i Ramaders, AVA und FEPAC statt, um die aktuelle Situation des valenzianischen Zitrusfruchtanbaus zu thematisieren, der seit Jahren unter einer ständigen Krise leidet, die das Überleben des Sektors in seiner bekannten Form bedroht.

Bildquelle: Shutterstock.com Orangen
Bildquelle: Shutterstock.com

Es wurde entschieden, Maßnahmen zu fordern, die sein Überleben in der Zukunft garantieren, heißt es in einer Pressemitteilung.

Insgesamt können die Verluste für den Zitrusfruchtsektor der Valenzianischen Gemeinde während der Saison 2016/17 auf 131 Millionen EUR geschätzt werden. Auf Exportebene, wo der Bericht über den Auslandshandel mit Ztirusfrüchten der Region Valencia als Referenz, basierend auf Daten von dem Handelsministerium von Ende Januar dieses Jahres, dient, sind die Exporte gegenüber der Vorsaison um 1% in der Menge und 5% im Wert gefallen. Das ist eine sehr bedeutende Zahl, wenn berücksichtigt wird, dass die Zitrusproduktion der Gemeinde darauf hindeutet, dass die Produktion der Saison 23% mehr als in der Vorsaison sein wird. Die Situation ist zum Beispiel für Mandarinenerzeuger mit Gesamtabnahmen bei der exportierten Prodtuktion von 1% in der Menge und 9% im Wert besonders ernst.

Die Vertreter der versammelten Organisationen haben beklagt, dass der Zitrusanbau in der Region durch Faktoren bedroht ist wie Mangel an Generationswechsel (nur 6% der Inhaber von valenzianischen landwirtschaftlichen Betriebe sind unter 35 während 50% über 65 Jahre alt sind), fortlaufender Schwund der Erzeugereinnahmen, Mangel an Gegenseitigkeit bei den Bedingungen für den Zugang zu den Gemeinschaftsmärkten im Vergleich zu Produkten aus Drittländern oder Pflanzenschutzbedrohungen in Form von Schädlingen und Krankheiten, die wegen der laschen Pflanzenschutzkontrollen drohen, die in einigen Mitgliedsstaaten der Union an der Grenze durchgeführt werden.

Quelle: Ava Asaja 

Veröffentlichungsdatum: 21.04.2017

Schlagwörter

Valencia, Zitrus, Sektor, Verluste