Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Starke Nachfrage nach israelischen Avocados in Europa

31. Oktober 2016

Die israelische Avocadosaison hat begonnen und israelische Avocados sind eine äußerst beliebte Handelsware. „Die Nachfrage nach Avocados nimmt jedes Jahr zu. Die israelischen Erzeuger können mit der Nachfrage kaum mithalten“, sagt Itzik Cohen, Geschäftsführer der Israel Fruit Gowers Association (Obsterzeuger-Vereinigung von Israel).

Bildquelle: Shutterstock.com Avocado
Bildquelle: Shutterstock.com

„2016 sieht so aus, als wird es ein sehr gutes Jahr für den Sektor.“ Cohen zufolge exportierte Israel 2015 60.000 Tonnen dieser kremigen Frucht. Dieses Jahr gab das Portal Israeli Agriculture International bekannt, dass es einen Avocadoertrag von fast 100.000 Tonnen erwartet. Davon werden 70% für den Export bestimmt sein. Da die Avocado in einer großen Auswahl an Böden wachsen kann, erstrecken sich die Plantagen von der Küstenebene bis in das Jordan-Tal und das obere Galiläa. „Jede Frucht wächst in jedem Land mit einem anderen Aroma. Äpfel schmecken anders in Abhängigkeit davon, wo sie angebaut werden. Dasselbe passiert bei Avocados“, sagte Cohen. „Die Leute mögen die israelischen Avocadosorten, also müssen sie einen sehr guten Geschmack haben.“ Israelische Avocados werden nach Frankreich, in das Vereinigte Königreich (UK), nach Deutschland, in die Niederlande, die skandinavischen Länder und nach Russland exportiert.

Quelle: israel21c.org

Veröffentlichungsdatum: 31.10.2016

Schlagwörter

Nachfrage, Israel, Avocado, Europa