Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Die neue AMI Markt Bilanz Obst 2016

08. April 2016

Nach der Rekordernte 2014 fiel die Obsternte in Deutschland 2015 kleiner aus. Schuld waren vor allem die extremen Witterungsbedingungen mit Hitze und Trockenheit im Sommer. Fruchtgröße, Abreife und Qualität der Früchte wurden negativ beeinflusst. Nicht nur bei Steinobst und Beerenobst, auch bei den Äpfeln, die das Obstsortiment dominieren.

AMI Marktbilanz Obst 2016

Welchen Einfluss hatte die kleinere Ernte auf die Preise auf unterschiedlichen Handelsebenen? Konnten Exporte die Lücken schließen, und wie reagierten die Verbraucher? 

Die AMI-Marktexperten haben zu diesen und vielen anderen Fragen wieder ausführliche Fakten und Daten in der Markt Bilanz Obst 2016 zusammengestellt. Das Jahrbuch zeigt aktuelle Trends an den deutschen und europäischen Märkten sowie in wichtigen Drittländern auf. Zusätzlich veranschaulichen AMI Markt Charts die Zusammenhänge. Marktbeteiligte erhalten durch die Bewertung der Einflussfaktoren auf das Marktgeschehen eine solide Grundlage für ihre strategischen Entscheidungen.  

Die aktuellen und umfassenden Daten beleuchten den nationalen und internationalen Obstmarkt. Dazu gehören Absatzmengen, Anbau, Erzeugung und Verbrauch, Vorratshaltung, Verarbeitung sowie Auswertungen der Aktionspreise im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Tabellen mit ausführlichen Zeitreihen bieten zudem umfangreiche Vergleichsmöglichkeiten mit den eigenen Unternehmens- und Branchendaten.  

Die AMI Markt Bilanz Obst 2016 ist ab dem 12. April 2016 lieferbar. Die Buchausgabe im A5-Format hat 256 Seiten und kostet 200,00 EUR zzgl. 7 % MwSt. und Versand. Das  E-Book als pdf-Dokument steht ab sofort zum Download zum Preis von 264,40 EUR zzgl. 19 % MwSt. zur Verfügung. 

Beide Versionen können ab sofort im AMI Shop Online bestellt werden.

Quelle und Copyright: AMI-informiert.de (AMI, 07.04.2016)

Veröffentlichungsdatum: 08.04.2016

Schlagwörter

AMI, Markt, Bilanz, Obst