Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Österreichische Zwiebel- und Karottenmarkt Woche 13/2016

01. April 2016

Der österreichische Zwiebelmarkt präsentiert sich weiter von seiner stabilen Seite. Die Lager werden stetig, aber ohne Eile, abgebaut. Mit der aktuellen Vermarktungssituation ist man durchaus zufrieden. Am Inlandsmarkt sorgten das Osterfest und Aktionen im LEH für entsprechende Impulse.

Bildquelle: Shutterstock. Zwiebeln
Bildquelle: Shutterstock.

Aber auch im Export gibt es wieder vermehrt Abschlüsse. Die Notierungen können sich auf dem Vorwochenniveau gut behaupten. Die Erzeugerpreise für lose Ware, geputzt und sortiert in der Kiste liegen meist bei 26 bis 30 Euro/100 kg.

Am österreichischen Karottenmarkt wird die bisherige Situation fortgeschrieben. Im Inland kann die Ware in gutem Umfang abgesetzt werden. Im Export fehlen aufgrund günstigerer Konkurrenz aus anderen EU-Gebieten die Absatzmöglichkeiten. Das Preisniveau weist keine Änderung zur Vorwoche auf. Für Ware im 1kg-Sack ab Packstelle, ohne Überverpackung werden meist 55 bis 60 Euro/100 kg bezahlt.

Quelle/Autor: Landwirtschaftskammer Österreich, DI Marianne Priplata-Hackl

Veröffentlichungsdatum: 01.04.2016

Schlagwörter

Österreichisch, Zwiebel, Karotten, Markt