Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Zwiebel- und Karottenmarkt Niederösterreich Woche 52/2015

23. Dezember 2015

Der österreichische Zwiebelmarkt präsentiert sich kurz vor den Feiertagen sehr stabil. Das verfügbare Angebot ist zwar weiterhin gut ausreichend. Die Absatzsituation hat sich aber zuletzt erfreulich entwickelt. Die Inlandsnachfrage profitiert momentan vom gut laufenden Vorweihnachtsgeschäft und auch auf den Exportmärkten ist das Interesse an österreichischer Ware ungebrochen.

Zwiebeln

Während im Inland weiterhin keine Preiserhöhungen umsetzbar waren, gibt es am Exportmarkt einen leichten Aufwärtstrend. Zu Wochenbeginn wurde für lose Ware, geputzt und sortiert in der Kiste und je nach Größe zwischen EUR 20,- und 23,- je 100kg bezahlt.

Die ausgeglichene Situation am österreichischen Möhrenmarkt hat weiter Bestand. Mit den nahenden Weihnachtsfeiertagen haben die Umsätze im Inlandsgeschäft entsprechend angezogen. Exporte werden weiterhin nur in geringem Umfang getätigt. Bei den Preisen gibt es vorerst keine Änderung. Im neuen Jahr erhofft man sich eine Abgeltung der steigenden Lagerkosten und –verluste. Für Ware im 1kg-Sack ab Packstelle, ohne Überverpackung werden meist EUR 55,- bis 58,- je 100 kg bezahlt.

Quelle/Autor: LKO.at, DI Marianne Priplata-Hackl

Veröffentlichungsdatum: 23.12.2015

Schlagwörter

Zwiebeln, Karotten, Markt, Niederösterreich, Handel