Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Zespri bereit zur Eroberung der Märkte China und Taiwan

20. November 2015

China kann durch massives Wachstum in den nächsten Jahren Zespris größter Markt werden, sagt der Betriebsleiter, Simon Limmer, laut der „Bay of Plenty Times“. Die Märkte in China und Taiwan entwickeln sich für Zespri immer stärker und besser, wobei China wohl in Kürze der größte Importeur der Früchte des Unternehmens werden wird.

Zespri

Limmer sagte, dass die Verkäufe an China diese Saison um rund 40% zugenommen haben. Zespris Marktmischung hat sich geändert und weiterentwickelt. „2002 waren 56% der Umsätze in Europa. Das hat sich 2015 auf 43% reduziert, da die Verkäufe in China und dem Rest von Asien weiter wachsen“, erklärte er dem Artikel zufolge.

In China war die Marke Zespri eine der angesehendsten Obstmarken mit Umsatzvorhersagen für die Saison 2015 von mehr als 18 Millionen Kolli neuseeländische Kiwis und 2 Millionen Kolli Früchte von Zespri Global Supply (ZGS). Das ist eine Zunahme gegenüber den 11,3 Millionen Kolli neuseeländische Früchte und 2 Millionen Kolli ZGS-Früchte der letzten Saison.

Wie es in dem Bericht heißt, ist das Zentralbüro in China in Shanghai und das Unternehmen hat ein Regionalbüro in Peking eröffnet. Zudem hat es Pläne, in den nächsten sechs Monaten Regionalvertretungen in Guangzhou, Xian und Chongqing zu entwickeln.

Berichten zufolge sind auch die Verkäufe in Taiwan höher und erreichten einen Rekord von 9 Millionen Kolli und die vorhergesagten Verkäufe für die Saison 2015 belaufen sich auf rund 400.000 Kolli ZGS-Früchte.

Quelle: NZHerald.co.nz

Veröffentlichungsdatum: 20.11.2015

Schlagwörter

Zespri, Markt, China, Taiwan