Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Italien beherrschte mit zahlreichen Varietäten das Geschehen am Markt

22. Oktober 2015

Italien beherrschte mit zahlreichen Varietäten wie zum Beispiel Italia, Crimson Seedless, Michele Palieri und Red Globe das Geschehen. Inzwischen kamen Thompson Seedless in Hamburg an. Türkische Sultana sowie griechische Thompson Seedless trafen in großen Mengen vor allem in der Hansestadt und in München ein. Spanien beteiligte sich vorrangig mit Crimson Seedless an der Vermarktung.

Trauben

Früchte aus Portugal und Frankreich hatten ergänzenden Charakter. In Frankfurt konnte bereits auf erste brasilianische Thompson Seedless zugegriffen werden, die 19,50 € je 4,5-kg-Karton kosteten. Mit einer Ausweitung der südamerikanischen Importe wird in diesen Tagen gerechnet. Summa summarum dehnte sich die Verfügbarkeit aus. Da sich parallel dazu auch das Interesse verbessert hatte, konnten die Händler ihre Forderungen oftmals heraufsetzen, zumindest, wenn die organoleptischen Eigenschaften überzeugten, was vielfach der Fall war. So verteuerten sich qualitativ exklusive französische Alphonse Lavallée in Hamburg recht kräftig. In Berlin basierten anziehende Notierungen auf einem nicht komplett bedarfsdeckendem Angebot. Lediglich in Köln blieben bei ferienbedingt begrenzten Unterbringungsmöglichkeiten wesentliche preisliche Veränderungen aus.

Grafik Quelle: BLE-Marktbericht KW 42 / 15

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 42 / 15
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 22.10.2015

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Italien, Varietäten, Trauben, Markt, fruchthandel