Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Niederösterreich: Zwiebel- und Karottenmarkt Woche 36/2015

07. September 2015

Der österreichische Karottenmarkt präsentiert sich gut ausgeglichen. Der Absatz im Inland läuft urlaubsbedingt noch ruhig. Auch Exporte sind derzeit noch kein Thema. Andererseits sind aber die anstehenden Vermarktungsmengen überschaubar. Mit den kühleren Temperaturen und dem Ferienende sollte sich das Inlandsgeschäft demnächst beleben. Bei den Erzeugerpreisen gibt es keine Änderung. Für Ware im 1 kg-Sack ab Packstelle, ohne Überverpackung werden meist 55 Euro bis 58 Euro je 100 kg bezahlt.

Karotten

Mit der mittlerweile fünften Hitzeperiode in diesem Sommer mussten die Erntearbeiten teilweise wieder eingestellt werden. Das Angebot bleibt entsprechend überschaubar und wird weiterhin zu unveränderten Konditionen am Markt gut aufgenommen. Vor allem großfallende Ware ist heuer generell knapp verfügbar. Die Inlandsnachfrage ist zwar urlaubsbedingt noch ruhig. Mit dem erwarteten Wetterumschwung und dem Schulbeginn dürfte der Absatz aber entsprechend anziehen. Bei den Erzeugerpreisen gab es keine Änderung. Zu Wochenbeginn wurde für lose Ware, geputzt und sortiert in der Kiste und je nach Größe zwischen EUR 18 Euro und 22 Euro je 100 kg bezahlt.

Quelle: Autor:DI Marianne Priplata-Hackl

Veröffentlichungsdatum: 07.09.2015

Schlagwörter

Niederösterreich, Zwiebel, Karotten, Markt