Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Marktstudie Wellpappe, Vollpappe & Karton in Europa - Online-Handel sorgt für Wachstum

06. Juli 2015

Nach „Beutel, Säcke und Tüten“ und „Flexible Verpackungen“ hat Ceresana jetzt mit „Wellpappe, Vollpappe & Karton“ einen weiteren Bereich des europäischen Markts für Verpackungen untersucht. Die Marktstudie bietet einen umfassenden Überblick über die Produktions- und Verbrauchsmengen sowie die Handelsströme von Verpackungen aus Wellpappe, Vollpappe & Karton. Dabei wird der Verbrauch von Well­pappe-Verpackungen für 10 Anwendungsgebiete einzeln betrachtet, z.B. für Nahrungs- und Genussmittel, Getränke oder chemische Erzeugnisse. Die Nachfrage nach Ver­packungen aus Vollpappe & Karton wird zusätzlich noch in 14 Untersegmenten analysiert, wie z.B. für alkoholfreie Getränke, alkoholhaltige Getränke, gekühlte Lebensmittel oder pharmazeutische Produkte.

Apfelverpackungen Jazz Wellpappe als Werbeträger Fotoquelle © Enzafruit
Apfelverpackungen Jazz Wellpappe als Werbeträger Fotoquelle © Enzafruit

Die Analysten von Ceresana erwarten, dass der europaweite Verbrauch von Verpackungen aus Wellpappe, Vollpappe & Karton bis zum Jahr 2021 auf insgesamt rund 38,7 Mio. Tonnen anwachsen wird. Zu Verpackungen aus Vollpappe & Karton zählt diese Studie neben den weit verbreiteten rechteckigen Kartonverpackungen auch Dosen, Fässer (fibre drums) oder ähnliche Verpackungen aus starrem Papierstoff.

Wellpappe profitiert von E-Commerce

Die einzigartigen Eigenschaften von Wellpappe sorgen dafür, dass sich dieses Material hervorragend für Versandverpackungen eignet. Der sehr gute Produktschutz bei gleichzeitig geringem Gewicht sowie eine hervorragende Stapelbarkeit spielen hier eine wichtige Rolle. Immer mehr Menschen nutzen mobile Endgeräte mit Internetzugang; Onlineangebote werden von überall zugänglich und gehören zunehmend zum Alltag vieler Konsumenten. Der Umsatz des E-Commerce wächst in vielen europäischen Ländern mit Wachstumsraten von über 15 Prozent - pro Jahr! Diese rasante Entwicklung wird auch den Verbrauch von Versandverpackungen in Europa weiter beflügeln.

Shelf-ready macht den Unterschied

Die steigende Konkurrenz durch den Internethandel bekommt der stationäre Einzelhandel bereits deutlich zu spüren. Umso wichtiger ist es daher, die Arbeitsabläufe vor Ort möglichst effizient zu gestalten und die angebotene Ware am Point-of-Sale optimal zu präsentieren. In diesem Zusammenhang gewinnen regalfertige Verpackungen aus Wellpappe („shelf ready packaging“ oder „retail ready packaging“) weiter an Bedeutung. Neben den traditionellen Aufgaben einer Sekundär- oder Versandverpackung, d.h. dem Produktschutz und den Zusammenhalt der Einzelwaren, treten hier nun weitere Aspekte in den Vordergrund. Regalfertige Verpackungen sollen sich durch eine verkaufsorientierte Handhabe und Optik perfekt in den Ablauf von Zulieferung, Logistik, Warenerfassung sowie Präsentation und Verkauf integrieren (easy identification, easy open, easy shelf, easy dispose, easy shop). Der Transportverpackung als Werbeträger und Marketingfläche kommt dabei eine immer größere Bedeutung zu.

Faltschachteln optimal für Multi-Channel-Retailing

Von der wachsenden Bedeutung neuer Vertriebskanäle – insbesondere des Internets – können auch Faltschachteln aus Vollpappe & Karton profitieren. Für die Präsentation in einem Online-Shop ist es entscheidend, dass das Produkt realitätsgetreu, kontrastscharf, übersichtlich und optisch ansprechend abgebildet werden kann. Auch eine Rundumansicht des Artikels sollte möglich sein. In all diesen Punkten bieten Faltschachteln die richtigen Eigenschaften. Sie haben durch ihre Quaderform eindeutig definierte Konturen, können vielseitig und in hoher Qualität bedruckt werden und verursachen beim Abfotografieren keine Spiegeleffekte, da sie nicht glänzen. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind nahezu endlos; auch eine Premiumlösung als hochwertige Geschenkverpackung lässt sich problemlos umsetzen. Ebenso kann die Faltschachtelverpackung für ein Produkt relativ einfach in verschiedenen Größen angeboten werden, was den Anforderungen des Mehr-Kanal-Systems im Einzelhandel (multi-channel retailing) entgegenkommt. Im Online-Shop werden beispielsweise häufiger große Vorratspackungen gekauft, da hier das eigenständige Nach-Hause-Tragen wegfällt.

Kombinationen aus Karton und Kunststoff als Chance

In vielen Bereichen des Verpackungsmarktes gewinnen Verpackungslösungen aus Kunststoff auf Kosten anderer Materialien an Bedeutung. Bei alkoholfreien Getränken zum Beispiel ersetzen PET-Flaschen im Segment Fruchtsäfte weiterhin den klassischen Getränkekarton; im Segment Milch gewinnen Flaschen aus HDPE weitere Marktanteile. Nicht immer muss man sich aber für Karton oder Kunststoff entscheiden. Beispielsweise werden im Bereich gekühlter Lebensmittel oder auch im Wachstumssegment Fertiggerichte immer öfter Kombinationen aus beiden Materialgruppen verwendet. Gerne wird zum Beispiel eine Kunststoffschale als Primär­verpackung mit einer Umverpackung aus Karton verbunden, die für die hochwertige Bedruckung und Markenpräsentation besser geeignet ist.

Download der Infobroschüre / Kostenlose Leseprobe anfordern.



Quelle: Ceresana

Veröffentlichungsdatum: 06.07.2015

Schlagwörter

Marktstudie, Wellpappe, Vollpappe, Karton, Europa, Online-Handel, Wachstum, Online, Handel