Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Überraschend knappes Spargelangebot zum Monatswechsel

05. Juni 2015

Die aktuelle Entwicklung am Spargelmarkt war so nicht vorherzusehen. Ein Nachfragerückgang war nach Pfingsten zwar zu erwarten. Dass aber auch das Angebot so klein ausfällt, dass selbst bei schwächerer Nachfrage Spargel mitunter gesucht ist, hat schon überrascht. Zu dieser Entwicklung haben einmal die niedrigen Temperaturen Ende Mai beigetragen, zum anderen aber auch die Tatsache, dass größere Flächen aus der Ernte genommen worden sind, als zunächst gedacht.

Spargel Weiss

So haben die Preise sowohl auf Erzeugermarkt- als auch auf Großhandelsebene Anfang Juni angezogen. Wie nachhaltig diese Entwicklung ist, wird im Wesentlichen auch vom weiteren Temperaturverlauf abhängen, der die Entwicklung von Angebot und Nachfrage maßgeblich beeinflusst. Zum Wochenende sind in einigen Regionen Temperaturen über der Marke von 30°C angekündigt. Bei so hohen Temperaturen geht die Spargelnachfrage meist spürbar zurück. Das dürfte umso mehr der Fall sein, da die Nachfrage in den vergangenen Wochen überdurchschnittlich hoch war, und es bislang nur wenige Gelegenheiten zum Grillen gab.




Quelle und Copyright: AMI-informiert.de (AMI, 03.06.2015)

Veröffentlichungsdatum: 05.06.2015

Schlagwörter

knapp, Spargel, Angebot, fruchthandel, Markt