Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Ahold berichtet Ergebnisse des ersten Quartals 2015

29. Mai 2015

Ahold veröffentlichte seinen Überblicksbericht für das erste Quartal (Q1) 2015, in dem es eine positive Entwicklung berichtete. Die Umsätze in dem Q1 von 11,3 Millionen EUR haben, bedingt durch die Währung (1,4% Zunahme bei konstanten Wechselkursraten), um 14,9% zugenommen. Bei konstanten Wechselkursraten haben die Umsätze 3,1% zugenommen. Die Verkäufe in den Niederlanden sind 5,9% gestiegen, angetrieben durch erfolgreiche Werbungen und verbesserte Produktangebote.

Ahold logoDer Geschäftsführer, Dick Boer, sagte: „Wir sind durch den positiven Impuls in unserem Verkaufstrend ermutigt. Wir haben weiter auf die sich verändernden Bedürfnisse unserer Kunden reagiert, indem wir weitere Preisinvestitionen machen, unsere Auswahl vergrößern und verbessern, unser Ladennetzwerk ausdehnen, neue Formate einführen und unser führendes Onlineangebot weiter verstärken.

„In den Niederlanden lieferte ‚Albert Heijn‘ eine starke Umsatzuzunahme, unterstützt durch erfolgreiche Werbungen und die fortgesetzte Verbesserung seiner Produktauswahl, um sein Angebot weiter zu differenzieren. AH steigerte den Marktanteil in den Niederlanden und wir machten weitere Fortschritte bei der Ausdehnung  unseres Netzwerks in Belgien mit neuen Ladeneröffnungen, womit die Gesamtzahl auf 30 Läden anwuchs. In den USA sahen wir weitere Vorteile durch unser verbessertes Kundenangebot, das wir während des Quartals weiter auf mehr Läden ausgedehnt haben, was zu einem größeren Volumenmarktanteil führte. In der Tschechischen Republik schlossen wir den Prozess der Imageänderung der 49 SPAR-Läden ab.

Unsere Unternehmensleistung bleibt auf dem Weg, die Erwartungen für das Gesamtjahr zu erfüllen. Wir führen unsere ‚Reshaping Retail‘-Strategie (Einzelhandelsumgestaltung) weiter durch, indem wir unseren Kunden Qualität und Wert anbieten.“






 

Veröffentlichungsdatum: 29.05.2015

Schlagwörter

Ahold, Ergebnisse, Quartal, Europa, USA